Polizei Düren

POL-DN: Junge Trickdiebinnen aufgefallen

Düren (ots) - Gegen zwei 13 und 15 Jahre alte Mädchen mit rumänischer Staatsangehörigkeit musste die Polizei am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt einschreiten. Beim Betteln um eine Spende hatten sie einer Rentnerin Bargeld aus dem Portmonee gestohlen.

Die 67 Jahre alte Geschädigte aus Düren hielt sich gegen 15.50 Uhr in der Kleinen Zehnthofstraße auf. Hier wurde sie von den beiden Tatverdächtigen angesprochen und um eine Unterschrift sowie eine milde Gabe gebeten. Die Frau, die bereitwillig aus ihrer Geldbörse einen Geldschein an die Kinder übergab, bemerkte jedoch, dass die Beiden ihr gleichzeitig insgesamt 140 Euro entwendet hatten. Auf diesen Vorhalt gaben sie einen Teil des Betrages wieder an die Seniorin zurück.

Den sofort alarmierten Polizeibeamten gelang es mit Hilfe von Zeugen, die Diebinnen in der Fußgängerzone vorläufig festzunehmen und anschließend der Polizeiwache Düren zuzuführen. Nach ersten strafprozessualen Maßnahmen wurden sie in einem Kinderheim untergebracht, von wo sie sich mittlerweile aber wieder entfernt haben.

Da sich der geschilderte Sachverhalt nach Erkenntnissen der Polizei auch am Montag und möglicherweise auch noch an anderen Tagen in dieser Woche abgespielt haben soll, bittet die Polizei dringend alle Geschädigte, sich zu melden. Dies kann telefonisch über die Einsatzleitstelle der Polizei unter Telefonnummer 0 24 21/949-2425 oder während der Bürodienstzeiten unter Telefonnummer 0 24 21/949-8442 erfolgen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: