Polizei Düren

POL-DN: Hund von Auto angefahren

    Niederzier  (ots) - Ein 73 Jahre alter Hundehalter aus dem Gemeindegebiet meldete sich am Mittwochnachmittag bei der Polizei und teilte mit, dass sein Hund auf einem Wirtschaftsweg von einem Fahrzeug angefahren worden sei. Das Tier sei dabei schwer verletzt worden.

    Der Senior beging nach eigenen Angaben gegen 14.20 Uhr den Wirtschaftweg in der Verlängerung der Straße "An der Süle" zwischen den Ortschaften Huchem-Stammeln und Ellen. Seinen Hund, ein elf Monate alter Dobermann, hatte er dabei abgeleint. Plötzlich fuhr auf dem nur für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegebenen Weg aus Richtung Ellen ein Kastenwagen heran, der den Vierbeiner an der Unfallstelle mit der linken, vorderen Fahrzeugseite erfasste und dabei schwer an Kopf und Beinen verletzte. Anschließend fuhr der mit zwei Männern besetzte Wagen weiter, ohne sich um das verletzte Tier und dessen Herrchen zu kümmern. Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen Kastenwagen mit gelb-orangefarbenen Anstrich handeln. An dem Auto ist zusätzlich ein blaues Firmenlogo vorhanden.

    Bisherige Überprüfungen und Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten noch nicht zur Ermittlung des Unfallverursachers. Hinweise, die zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen können, werden daher an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: