Polizei Düren

POL-DN: 07092506 Feuer in einer Doppelhaushälfte

    Aldenhoven (ots) - Drei junge Leute mussten sich in der Nacht zum Dienstag zu einer vorsorglichen Untersuchung hinsichtlich einer möglichen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus begeben. In dem Gebäude, in dem sie sich aufgehalten hatten, war ein Feuer ausgebrochen.

    Gegen 01.00 Uhr wurden die Rettungsdienste über einen ausgedehnten Kellerbrand in einer Doppelhaushälfte im Ostring informiert. Das Feuer konnte durch die alarmierten Feuerwehrleute bereits nach kurzer Zeit gelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war das weitere Bewohnen der Räume in der Nacht aber nicht mehr möglich.

    Bei der ersten Befragung der Hausbewohner konnte bereits festgestellt werden, dass der Brand sich in einem im Kellergeschoss eingerichteten Kinderzimmer entzündet hatte. Bei der weiteren Brandursachenermittlung am heutigen Vormittag konnte ein technischer Defekt für die Entstehung des Feuers in diesem Raum nicht ausgeschlossen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: