Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 19.08.2007

    Düren (ots) - 07081901 Demonstration "Bündnis gegen Rechts"

    Düren -  Am Samstag, 18.08.2007 führte das "Bündnis gegen Rechts" in der Zeit von 11:30 h bis 14:30 eine Kundgebung in der Dürener Innenstadt durch. Zu Spitzenzeiten wurde die Veranstaltung von ca. 700 Teilnehmern besucht. Die Veranstaltung verlief aus Sicht der Polizei störungsfrei.

    07081902 Verkehrsunfall unter Drogen

    Düren -  Ein 8-jähriger Junge fuhr am Samstag, dem 18. August 2007, gegen 11.45 Uhr in Derichsweiler mit seinem Tretroller auf dem Gehweg, als er von einem 26jährigen Dürener, der mit seinem Fahrrad ebenfalls den Gehweg befuhr angefahren wurde, so dass der Junge zu Fall kam und sich leicht verletzte. Nach kurzem Gespräch entfernte sich der 26-Jährige vom Unfallort. Durch die Polizei wurde dieser ermittelt und es wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Es wurde ihm eine Blutprobe entnommen und eine Verkehrsunfallanzeige gefertigt.

    07081903 Verkehrsunfall mit einem Verletzten

    Düren -  Am Freitag, dem 17.08.07, gegen 21:00 Uhr,  kam es an der Kreuzung B 399 / K 27 zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger aus Stockheim befuhr die K 27 aus Richtung Birgel in Richtung Kufferath. Beim Linksabbiegen an der Kreuzung der B 399 übersah er den Pkw einer 51-Jährigen aus Düren im Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 51-Jährige leicht verletzt wurde. Weiterhin kam ihr Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kam in einer Drahtumzäunung zum Stillstand. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von ca. 6.000 Euro.

    07081904 Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

    Kreuzau. Am Samstagnachmittag kam es auf der Kreisstraße 29 zwischen Lendersdorf und Kreuzau zu einem Verkehrsfall zwischen einem 24-jährigen niederländischen Motorradfahrer und einer 45-jährigen PKW-Fahrerin aus Kreuzau. Beim Befahren der Straße in Richtung Kreuzau geriet der Motorradfahrer, offensichtlich durch Unachtsamkeit, beim Durchfahren einer leichten Rechtskurve in Höhe Haus Welk geradeaus auf die Gegenfahrbahn. Die entgegenkommende PKW-Fahrerin konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden. Der Motorradfahrer kam zu Fall und verletzte sich. Die PKW-Führerin wurde ebenfalls verletzt. Beide wurden mit dem RTW zur ambulanten Behandlung dem Krankenhaus Lendersdorf zugeführt. Die stark beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge der Beteiligten wurden durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen.

    07081905 Verkehrsunfall mit Verletzten

    Jülich. Am 18.08.07 befuhr eine 30jährige Frau aus Jülich mit ihrem Pkw die L 14 von Koslar kommend in Rtg. B 56. An der Einmündung L 14 / B56 ("Königshäuschen") bog sie nach links in Rtg. Jülich ab. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines von links kommend 24jährigen Pkw-Fahrers aus Herzogenrath, der die B 56 von Jülich in Rtg. Aldenhoven befuhr. Bei dem anschließenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zogen sich die Jülicherin und ihr 11jähriger Beifahrer leichte Verletzungen zu. Sie wurden mittels RTW dem KH Jülich zugeführt, welches sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Jülich reinigte die Unfallstelle von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Der Sachschaden wir auf insgesamt 9.500,- EUR geschätzt.

    07081906 Ohr halb abgebissen

    Düren. Am Samstagnachmittag befuhren zwei 38 und 44 Jahre alte Männer aus Jülich mit ihren Fahrrädern die Roermonder Straße in Merken, mit Fahrtrichtung Pier. Die beiden Radfahrer wurden mit sehr geringem Seitenabstand von einem schwarzen BMW überholt, obwohl die gesamte Fahrbahn frei war. Als einer der Radfahrer eine Armbewegung in Richtung des Pkw machte, führte dessen Fahrer eine Vollbremsung durch und hielt am Straßenrand an. Der Fahrer, ein 39-jähriger Mann aus Gey, sprang aus seinem Pkw und stürzte sich auf den 44-Jährigen. Der Radfahrer kam dadurch zu Fall. Am Boden liegend wurde er von dem BMW-Fahrer mit Schlägen und Tritten bedacht. Als der zweite Fahrer seinem Kollegen zu Hilfe eilte und den Angreifer wegriss, wurde er ebenfalls von dem Mann angegriffen. Der Pkw-Fahrer warf den Radfahrer zu Boden und biss diesem in das rechte Ohr. Der 38-Jährige musste mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus Jülich gebracht werden. Dort musste ein Teil des Ohres abgenommen und der Rest genäht werden. Gegen den rabiaten Mann aus Gey wurde eine Strafanzeige erstattet.

    07081907 Einbruch in Einfamilienhaus

    Düren. Am Fr., dem 17.08.2007 gegen 21:45 Uhr hebelten 3 männliche Personen die Terrassentür und ein Fenster auf und stiegen in ein Wohnhaus einer abwesenden Geschädigten ein. Hier durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem diverse Schmuckgegenstände. Zwischenzeitlich kehrten die Geschädigten nach Hause zurück und bemerkten das zuvor ausgeschaltete, nun jedoch eingeschaltete Licht. Sie verständigten die Polizei. Währenddessen verließen die Tatverdächtigen das Haus und begegneten den vor dem Haus wartenden   Eigentümern. Die Tatverdächtigen flüchteten zunächst zu Fuß. Den kurz darauf eintreffenden Polizeibeamten fiel ein flüchtendes Fahrzeug mit gelben Kennzeichen auf. Im Rahmen der Fahndung wurde das Fahrzeug, welches kurzfristig aus den Augen verloren wurde, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der B264 in Rtg. Golzheim festgestellt. Das mit erheblicher Geschwindigkeit flüchtende Fahrzeug wurde von mehreren Polizeifahrzeugen  verfolgt. Aufgrund der rücksichtslosen Fahrweise des Flüchtigen kam es nur Dank der Umsicht unbeteiligter Fahrzeugführer nicht zu Zusammenstößen. Das flüchtige Fahrzeug konnte im Bereich Dirmerzheim, Erftkreis, mit Unterstützung der Beamten des Rhein-Erft-Kreises gestellt werden, nachdem das Fahrzeug sich in einer Sackgasse festfuhr. Einer der drei Insassen konnte noch am Fahrzeug festgenommen werden. Zwei weiteren gelang zunächst die Flucht zu Fuß. Nach weiteren Durchsuchungsmaßnahmen konnte jedoch noch einer von ihnen gestellt werden. Bei den festgenommen Personen handelte es sich um französische Staatsangehörige. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt, der auch Haftbefehl erlies.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: