Polizei Düren

POL-DN: 07081603 Endstation

    Düren (ots) - In der Nacht zum Donnerstag leistete ein 40-Jähriger aus Wetzlar Polizeibeamten gegenüber erheblichen Widerstand, weil er die letzte S-Bahn nicht verlassen wollte.

    Kurz vor 01.00 Uhr wurde eine Dürener Funkstreifenbesatzung zum Hauptbahnhof entsandt. Wegen des störrischen Verhaltens eines Fahrgastes konnte der von Köln kommende Zug nicht auf das Abstellgleis verbracht werden. Ein Fahrdienstleiter hatte zuvor vergeblich versucht, den in einem Zugabteil sitzenden Beschuldigten zum Aussteigen zu bewegen. Auch die polizeiliche Ansprache und Bitte den Zug zu verlassen ignorierte der offensichtlich stark alkoholisierte Mann hartnäckig. Plötzlich jedoch wachte er aus seiner scheinbaren Schläfrigkeit auf und griff die Polizisten mit Schlägen und Tritten an. Diese mussten den aggressiven Passagier schließlich gefesselt in das Polizeigewahrsam transportieren. Eine Beamtin war von dem renitenten 40-Jährigen verletzt worden.

    Nach der Entnahme einer Blutprobe und Einleitung eines Strafverfahrens blieb der Beschuldigte bis nach Ausnüchterung in "polizeilicher Endstation", einer nüchternen Gewahrsamszelle.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: