Polizei Düren

POL-DN: 07081501 Polizei sucht Hundehalterin

    Jülich (ots) - Die Polizei fahndet nach einer circa 25 bis 30-jährigen, sehr schlanken, dunkelblonden Hundehalterin, durch deren beiden freilaufende Hunde eine Radfahrerin bereits am Montagabend in der Unterführung an der Gereonstraße gestürzt sein soll und sich dabei verletzte.

    Gegen 19.00 Uhr befuhr die 66 Jahre alte Fahrradfahrerin aus Jülich den Fuß- und Radweg von den Kleingärten an der Gereonstraße kommend, in Richtung "An der Vogelstange". In einem Lenkerkörbchen transportierte sie ihren eigenen Kleinhund. Unmittelbar vor der Unterführung klingelte sie wegen der engen und unübersichtlichen Stelle vorsichtshalber, um eventuellen Gegenverkehr aufmerksam zu machen. In diesem Moment kamen ihr ein größerer Hund, ähnlich einem Schäferhund, sowie ein kleiner schneeweißer Hund freilaufend neben einer derzeit unbekannten, jungen Radfahrerin entgegen. Beim Ausweichmanöver kam die Rentnerin zu Fall und verspürte starke Schmerzen. Die andere Beteiligte wartete nach dem Geschehen zunächst.

    Nachdem eine weitere, derzeit unbekannte Hundehalterin später hinzu kam und einen Zettel zur Verfügung stellte, schrieb die junge Radlerin ihre Personalien auf einen Zettel. Inzwischen wurde ermittelt, dass diese Angaben aber falsch sind. Die verletzte Frau wurde später von einem Arzt mit Verdacht auf einen Beckenbruch behandelt und erschien am Dienstag zur Anzeigenerstattung bei der Polizei.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: