Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (70/2014) Brummifahrer mit 1,73 Promille nach Unfallflucht gestellt

Göttingen (ots) - A 38, Gemarkung Dramfeld, Landkreis Göttingen Dienstag, 4. Februar 2014, gegen 00.40 Uhr

DRAMFELD (lü) - Mit einem Alkoholwert von 1,73 Promille ist heute Morgen (04.02.2014) ein 37-jähriger Sattelzugfahrer aus Lippstadt auf der A 38 bei Dramfeld (Kreis Göttingen) mit seinem Brummi nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat dabei 16 Felder Schutzplanke niedergewalzt. Anschließend setzte er zunächst seine Fahrt über die A 7 in Richtung Kassel fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ein 43-jähriger Autofahrer hatte jedoch den Vorfall beobachtet, sich das Kennzeichen gemerkt und die Polizei alarmiert. Nach kurzer Fahndung konnte der Sattelzug samt Fahrer dann auf dem Parkplatz "Herkulesblick" vor Kassel ausfindig gemacht werden. Bei der Sachverhaltsklärung stellten die eingesetzten Beamten dann fest, dass der Fahrer alkholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von 1,73 Promille.

Der Aufforderung, zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen das Führerhaus zu verlassen und in den Streifenwagen zu steigen, kam der Mann nicht nach. Er musste mit einfacher körperlicher Gewalt aus dem Führerhaus geholt und in den Streifenwagen gesetzt werden. Weil er dabei versuchte, mit den Armen um sich zu schlagen, wurden ihm vorübergehend Handfesseln angelegt. Auf der Wache wurden ihm dann zwei Blutproben entnommen und das Führen von Kraftfahrzeugen b. a. W. untersagt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: