Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei klärt Raubüberfall - "Gespenst" identifiziert + Einbrecher suchen Bares u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizei klärt Raubüberfall - "Gespenst" identifiziert (Bildmaterial der Maske s. Pressemitteilung vom 15.04.2013)

Nordholz. Am 02.03.2013 schlug ein zunächst unbekannter Täter gegen 20:15 Uhr eine Fensterscheibe ein und gelangte so in einen Lebensmitteldiscounter in Nordholz (wir berichteten). Der Täter bedrohte die beiden anwesenden Angestellten mit einer Schusswaffe und erpresste so die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete er in Richtung Industrieweg. Eine Sofortfahndung führte nicht zur Ergreifung des Mannes. Im Bereich des Industrieweges verlor der Täter seine Maskierung. Die Polizei hat ein Bild der Maskierung veröffentlicht und "das Gespenst" beim Niedersächsischen Landeskriminalamt kriminaltechnisch untersuchen lassen. Diese Untersuchung führte jetzt zu einem Tatverdächtigen. Es handelt sich dabei um einen 35-jährigen Mann aus Bremerhaven, der bereits wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten ist. Er befindet sich seit Anfang Mai wegen des Verdachts, mehrere Einbrüche verübt zu haben, in Untersuchungshaft. In Bezug auf den Raubüberfall in Nordholz verweigert der 35-Jährige derzeit die Aussage.

+++++++++++++++

Einbrecher suchen Bares

In der Nacht zu Dienstag versuchten bislang unbekannte Täter, in ein Einfamilienhaus in der Hohewurthstraße in Loxstedt einzudringen und wurden dabei durch einen Zeugen gestört. In der Nacht zu Dienstag drangen noch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße "Reithornsweg" in Lunestedt ein. Zum möglichen Stehlgut liegen noch keine Informationen vor. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, denen in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++++++

Versuchter Apothekeneinbruch

Otterndorf. Noch unbekannte Täter versuchten im Zeitraum zwischen Montagabend und Dienstvormittag erfolglos, in Räume einer Apotheke in der Reichenstraße einzubrechen. Dabei richteten der oder die Täter Schaden in Höhe von etwa 500 Euro an. In die Apotheke gelangten sie hingegen nicht.

+++++++++++++++

Junger Fahrer übersieht Radler- 60-Jähriger leicht verletzt

Cuxhaven. Ein 26-jähriger BMW-Fahrer übersah am Dienstagnachmittag gegen 16:25 Uhr beim Linksabbiegen auf ein Tankstellengelände an der Altenwalder einen Radfahrer, der ordnungsgemäß in Richtung Altenwalde unterwegs gewesen ist. Der 60-jährige Radler kam bei dem Versuch, einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, zu Fall und zog sich dabei Verletzungen zu.

+++++++++++++++

Viele nahmen Schwerbehinderten die Parkplätze weg

Im ersten Halbjahr dieses Jahres hatte die Nordenhamer Polizei gezielt Verkehrsteilnehmer im Visier, die ihre Fahrzeuge unberechtigt auf Schwerbehindertenparkplätzen geparkt hatten. In diesem Zeitraum wurden insgesamt 106 Verstöße verwarnt. Allein 71 Verstöße, das heißt mehr als die Hälfte davon, wurden auf den Kundenparkplätzen des E-Center und REWE festgestellt. Bei den Betroffenen stießen die Kontrollen in den meisten Fällen auf wenig Verständnis, wohingegen die Berechtigten und viele Nordenhamer Bürger die Initiative lobten. Auch in Zukunft werden die Polizeibeamten ein Auge auf solche Verstöße haben.

+++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: