Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Mietwagenfahrer rettet sich durch das Heck seines verunfallten Pkw (Fotomaterial)+ Einbrüche und Einbruchsversuche + Messungen auf der Autobahn - Schwede war am schnellsten u.a.

Foto: Polizei (Unfall auf Umgehungsstrecke)

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Mietwagenfahrer rettet sich durch das Heck seines verunfallten Pkw

Otterndorf. Sonntagfrüh gegen 5:45 Uhr verunfallte ein 57-jähriger Mietwagenfahrer auf der Umgehungsstraße bei Otterndorf. Sein Wagen fuhr mit rasantem Tempo geradeaus über einen dortigen Kreisel, überschlug sich mehrfach, hob ab, flog über die Seitenschutzplanke und kam auf dem Dach im tiefgefrorenen Straßengraben zum Liegen. Der Fahrer zog sich bei diesem schweren Unfall leichte Verletzungen zu und konnte sich selber durch das Fahrzeugheck aus dem total beschädigten Pkw retten. Nach Auskunft des Fahrers verkeilte sich die Fußmatte zwischen den Pedalen, so dass der Wagen unkontrolliert beschleunigt habe. Laut Polizeikenntnis waren zwei Feuerwehrtrupps der Freiwilligen Feuerwehr Otterndorf im Einsatz. Die Schadenhöhe ist noch unklar.

++++++++++

Einbruch in Kneipe

Cuxhaven. Noch unbekannte Täter brachen Montagnacht in eine Kneipe in der Poststraße ein und knackten zwei Spielautomaten. Die Höhe des Diebesgutes ist derzeit noch unklar. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++

78-Jährige von Longboard-Fahrer angefahren

Cuxhaven. Ein 22-Jähriger war Montagmittag mit seinem Longboard, einer Art Skateboard, auf dem Radweg in der Deichstraße unterwegs. In Höhe der Einmündung "Schwarzer Weg" kam ihm eine 78-jährige Radlerin entgegen. Da der 22-Jährige nach rechts und die Seniorin nach links auswichen, kam es zum Zusammenstoß. Die Radlerin verletzte sich dabei leicht und wurde per Rettungswagen in eine Klinik gefahren.

+++++++++++

Einbruchsversuche in Blumenladen und Friseursalon

Cuxhaven. In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten bislang unbekannte Täter erfolglos, in ein Blumengeschäft in der Bahnhofstraße und in einen Friseursalon in der Neustraße einzubrechen. In beiden Fällen hielten die Eingangstüren den Aufbruchsversuchen jedoch stand. Der Schaden beträgt dennoch ein paar hundert Euro.

+++++++++++

Keine gute Tat

Cuxhaven. Im Zeitraum zwischen Montagabend und Dienstagmorgen brach jemand in das Pfadfinderhaus in Holte-Spangen ein und randalierte in dem Gebäude. Hierbei wurde das in der Renovierung befindliche Gebäude erheblich beschädigt und verschmutzt. Bislang ist nicht bekannt, ob auch etwas entwendet wurde. Außerdem brachen der oder die Täter in einen Wohnwagen ein, der im angrenzenden Wald auf einem Nachbargrundstück abgestellt ist. Auch das Inventar des Wohnwagens wurde stark beschädigt von den Vandalen zurückgelassen. Der entstandene Schaden beträgt mehr als tausend Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

+++++++++++ Messungen auf der Autobahn - Schwede war am schnellsten

In der Woche vom 18.03-22.03.2013 haben Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch den Verkehr auf dem Autobahnabschnitt zwischen den Anschlussstellen Hagen und Stotel (A 27) verstärkt überwacht. Hier ist eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h erfolgt, da die sogenannte Verschleißdecke fehlt. Die Polizeibeamten der Verfügungseinheit sind mit speziellem Gerät für die technische Verkehrsüberwachung ausgestattet und haben insbesondere die Geschwindigkeit im Blick. Raserei ist noch immer eine der Hauptunfallursachen von Unfällen, die mit schweren Unfallfolgen enden. Das Fahrzeug eines 37-jährigen Schweden wurde mit 159 km/h gemessen. Er musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.200 Euro entrichten. Zehn weitere Fahrzeugführer müssen mit Fahrverboten rechnen. Allein am Freitag waren innerhalb von zwei Stunden insgesamt 82 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs, was einem Schnitt von rund 10 Prozent der gemessenen Fahrzeuge entsprach.

+++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: