Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Verletzte nach Unfällen + Warnmeldung der Polizei: Vorsicht, Wucher! + Einbrüche u.a.

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - 35-jährige Motorradfahrerin stürzt auf Autobahn

Am Dienstagmittag fuhr eine 35-jährige Bremerhavenerin mit ihrem Motorrad an der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf auf die Autobahn 27, Fahrtrichtung Cuxhaven, auf. Hier wollte sie nun vom Hauptfahrstreifen auf den Überholfahrstreifen wechseln. Vermutlich stürzte sie dabei aufgrund eines Fahrfehlers. Durch den Sturz verletzte sich die Kradfahrerin leicht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

+++++++++++++++++

Geschwindigkeitskontrolle auf der B 73

Am Dienstag hat die Polizei die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer auf der B 73 im Bereich Neuhaus-Dingwörden kontrolliert. Im dortigen Kurvenbereich ereigneten sich bereits wiederholt schwere Unfälle. Nicht selten spielte dabei die Geschwindigkeit eine Rolle. Im Zeitraum zwischen 7:40 und 10 Uhr kontrollierten die Beamten den Fahrzeugverkehr in Richtung Otterndorf. Von den rund 580 Kraftfahrzeugen, die den Bereich in diesem Zeitraum passierten, waren fünf zu schnell unterwegs. Einer von ihnen so schnell, dass er mit einem Fahrverbot rechnen muss. In Richtung Cadenberge wurden im gleichen Zeitraum rund 360 Fahrzeuge gemessen. Sieben von diesen fuhren schneller als erlaubt.

+++++++++++++++++

Werkzeug aus Firmenfahrzeug gestohlen

Cuxhaven. Am vergangenen Wochenende schlug jemand ein Fenster von einem Lkw ein, der in der Gorch-Fock-Straße abgestellt gewesen ist. Aus dem Fahrzeuginneren wurde diverses Werkzeug entwendet. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1.000 Euro.

+++++++++++++++++

Einbruch in Wohnhaus

Cuxhaven. In der Nacht auf Dienstag schlug ein noch unbekannter Täter einen Glaseinsatz in einer Tür ein und gelangte so in ein Haus in der Südersteinstraße. Aus einem Raum im Oberschoss wurden unter anderem zwei Laptops sowie eine Geldbörse gestohlen. Anschließend verließ er den Tatort durch ein Küchenfenster im Erdgeschoss. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Der Schaden beträgt etwa 1.000 Euro.

+++++++++++++++++

Passantin von Pkw erfasst

Jaderberg. Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 20:50 Uhr wurde eine Fußgängerin von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. Die 32-jährige Passantin stand an einem unbeteiligten Pkw auf der Straße und unterhielt sich mit dem Fahrer. Sie lief dann, vermutlich ohne auf den Straßenverkehr zu achten, über die Straße zurück auf den Bürgersteig. Eine 50-jährige Varelerin konnte einen Zusammenprall mit ihrem Ford nicht mehr verhindern. Die verletzte Passantin wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.

+++++++++++++++++

Warnmeldung der Polizei: Männer nötigen Seniorin zum Kauf von Blumenerde (Achtung Wucher!)

Elsfleth (LK Wesermarsch). Übel mitgespielt wurde einer 80-jährigen Elsfletherin am Dienstagmittag (08.05.12) gegen 12.30 Uhr, als zwei südländische Personen an der Haustür in der Peterstraße klingelten und die ältere Dame nötigten, Blumenerde zu einem stark überzogenen Preis zu kaufen. Die Blumenerde minderer Qualität wurde einfach abgeladen. Anschließend sollte der Preis entrichtet werden.

Da die Geschädigte den Preis als zu hoch empfand, wurden die Männer aufdringlich und übten psychischen Druck auf die Dame aus, folgten ihr in jeden Raum im Hause und forderten sie auf, nach Geld zu suchen.

Als sie schließlich einen Teilbetrag fand, riss man ihr das Geld aus der Hand. Den Differenzbetrag sollte die Elsfletherin in Schmuck oder Besteck entrichten. Da sie dies nicht konnte, entfernten sich die Täter unvermittelt, bestiegen einen cremefarbenen, hellen Kastenwagen mit Oldenburger Kennzeichen und fuhren davon.

Die beiden Männer werden als ca. 20-30 Jahre alt, 170 bzw. 180 cm groß und kräftig beschrieben.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder dem Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter Tel: 04401-9350 bei der Polizei Brake zu melden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei gerade ältere Mitbürger, besondere Vorsicht bei sogenannten Haustürgeschäften walten zu lassen und fremde Personen keinesfalls in das Haus zu lassen.

Gegebenenfalls sollte die Polizei umgehend informiert werden, mindestens aber, wenn möglich, eine Vertrauensperson hinzugezogen werden.

+++++++++++++++++

51-jähriger Kradfahrer nach Unfall leicht verletzt

Brake. Zu einem Verkehrsunfall kam es am 08.05.12 gegen 15.30 Uhr in Brake, als ein Kradfahrer zunächst hinter einem Auto die Wikingerstraße (K 200), in Richtung Nordenham befuhr. Als der vorausfahrende Wagen aufgrund einer entgegenkommenden Sattelzugmaschine verlangsamte, bemerkte dies der 51-jährige Kradfahrer zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Der Biker aus Nordenham kam zu Fall und verletzte sich leicht. Er wurde ambulant in einer Klinik behandelt. Es entstand ein Schaden von ca. 1000 Euro.

+++++++++++++++++

Reisende Ladendiebe in Lemwerder unterwegs

Zu einem versuchten und einem vollendeten Ladendiebstahl kam es am gestrigen Dienstag zwischen 11:20 und 12:10 Uhr in zwei Lebensmitteldiscountern im Ortsbereich von Lemwerder. Vermutlich insgesamt sechs Personen waren an der Tat beteiligt: Während ein Pärchen mit einem kleinen Baby auf dem Arm jeweils die Kassiererinnen ablenkte, füllten drinnen zwei Männer einen Einkaufswagen mit Lebensmitteln und ließen ihn zunächst stehen.

Ein weiterer Mann dürfte draußen in einem Wagen gewartet haben. In einem Markt wurden die Männer im Markt angesprochen und redeten sich heraus. Sie müssten von draußen aus dem Auto die Scheckkarte holen. Anschließend verschwanden alle Personen. Im zweiten Fall gelang es offensichtlich, den vollbeladenen Einkaufswagen unbemerkt aus dem Laden zu schieben.

Im Zuge polizeilicher Fahndungen konnte einer der Männer in Lemwerder gestellt werden, ein Fahrzeug mit vermutlich den anderen Beteiligten im Raum Delmenhorst. Die fehlende Ware blieb allerdings verschwunden. Die angetroffenen Personen verfügten allesamt über einschlägige Erkenntnisse bei der Polizei. Mangels Beweisen konnten sie ihre Fahrt nach den polizeilichen Maßnahmen fortsetzen.

Zeugen, die die Vorgänge in den beiden Supermärkten gesehen haben und Hinweise auf Personen oder Fahrzeuge geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lemwerder in Verbindung zu setzen (0421 / 67498).

+++++++++++++++++

Kupferdiebstähle in Berne mehren sich

Berne. Insgesamt fünf Fälle von Kupferdiebstählen hat derzeit die Polizei in Berne zur Bearbeitung auf dem Tisch. Da es sich jeweils um eine relativ geringe Menge der Edelmetalle handelt und die Taten offenbar auf den Ortskern beschränkt blieben, wird von örtlichen Tätern ausgegangen. Am Ollenufer, in der Raiffeisenstraße, dem Johann-Hellmers-Damm und zweimal an der Langen Straße schlugen die Täter im Zeitraum zwischen dem 5.-8. Mai 2012 zu. Sie demontierten insgesamt vier Regenfallrohre und zwei meterhohe Kupferlampen.

Der Schaden liegt bei mehreren hundert Euro. Der jeweilige Abtransport dürfte entweder mit einem Kleintransporter oder aber auch zu Fuß mit Hilfe einer Schubkarre erfolgt sein. Auch dürfte die Demontage nicht ganz ohne Geräuschentwicklung von statten gegangen sein. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Berne unter der Rufnummer 04406-220 in Verbindung zu setzen.

+++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: