Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Diebstahl von Reitzubehör + Polizei nimmt mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest + Senioren verursachen Unfälle

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Diebstahl von Reitzubehör

Ovelgönne. In der Nacht vom 11.04. (MI) auf den 12.04.2012 (DO) wurden aus einem Reitstall im Bereich Strückhausen/Coldewey unterschiedliche Reitutensilien entwendet. Der oder die Täter brachen die Vorhängeschlösser zum Stall und zum Spind auf. Es wurden sämtliche darin befindlichen Reitsachen mitgenommen. Im Einzelnen handelt es sich um Reitsättel, Pferdedecken, Satteldecken, Reitkappen und Trensen sowie sonstiges Zubehör. Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen unter den Rufnummern 04401/9350 (Brake) oder 04480/1612 (Ovelgönne). Eine Schadenhöhe ist hier bislang nicht bekannt.

+++++++++++++++++

Tatverdächtigen nach Einbruch vorläufig festgenommen

Nordenham. Der Nordenhamer Polizei ist es Freitagfrüh nach dem Hinweis eines aufmerksamen Anwohners gelungen, einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig festzunehmen. Gegen 4 Uhr hörte der Zeuge klirrendes Glas in der Walther-Rathenau-Straße und alarmierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass das Fenster einer Zahnarztpraxis eingeschlagen war und aus den Praxisräumen ein geringer Bargeldbetrag entwendet wurde. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nahmen Polizeibeamte kurz darauf einen 19-jährigen Tatverdächtigen fest, der unweit des Tatortes zu Fuß unterwegs war und widersprüchliche Angaben zu seiner blutenden Hand machte. Vermutlich zog sich der Heranwachsende beim Einschlagen der Scheibe diese Schnittwunde zu. Entsprechende Blutspuren am Tatort sprächen dafür. Mangels Haftgründen wurde der Tatverdächtige nach den polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

+++++++++++++++++

Fernglas aus Rucksack entwendet

Cuxhaven. Ein 74-Jähriger aus Sachsen war Donnerstagnachmittag gegen 17:15 Uhr mit seiner Ehefrau im Schlossgarten spazieren. Als er seinen Rucksack zum Fotografieren abstellte, nutzte jemand den Moment und entwendete ihn. Der Geschädigte fand seinen Rucksack wenig später in der Umgebung wieder auf. Eine Gelenktasche und ein Fernglas waren jedoch verschwunden. Die Schadenhöhe ist noch unklar. Ob eine Gruppe Jugendlicher mit der Tat in Verbindung steht, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

+++++++++++++++++

81-Jähriger sieht schlecht und verursacht Unfall - 10.000 Euro Schaden

Cuxhaven. Nochmal glimpflich ging am Donnerstagnachmittag gegen 15:10 Uhr ein Unfall auf dem Döser Strichweg aus. Obwohl mit geschätzten 10.000 Euro erheblicher Sachschaden entstand, blieben alle Beteiligten nach Polizeikenntnis unverletzt. "Dies könnte dem Umstand geschuldet sein, dass im Strichweg maximal 30 km/h erlaubt sind", äußert eine Polizeisprecherin. Ein 81-jähriger Cuxhavener war mit seinem VW Kombi in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zeugenangaben zufolge fuhr er mittig auf der Fahrbahn, wobei er einen entgegenkommenden Passat abdrängte.

Die 44-jährige Fahrerin dieses Wagens versuchte noch, in Höhe der Emmastraße nach rechts in den Bereich einer dortigen Bushaltestelle auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß mit dem Kombi des 81-Jährigen jedoch trotz dessen nicht vermeiden.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen musste der Strichweg an der Unfallstelle zeitweilig voll gesperrt werden.

Im Verlauf der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher erhebliche Sehprobleme und weitere körperliche Einschränkungen hat. Die Beamten leiteten deshalb ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

+++++++++++++++++

89-jährige verursacht wiederholt Unfälle - "Ich fahre weiter, ist doch nichts Schlimmes passiert!"

Cuxhaven. Donnerstagabend gegen 18 Uhr verursachte eine 89-jährige Cuxhavenerin mit ihrem BMW auf dem Parkplatz der Postfiliale in der Segelckestraße einen leichten Verkehrsunfall. Zeugen machten sie darauf aufmerksam und informierten die Polizei. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass an dem Fahrzeug der betagten Frau diverse Unfallspuren erkennbar waren. Es stellte sich heraus, dass sie wiederholt Unfälle verursacht hatte. Doch darauf angesprochen erwiderte die Frau lediglich, es sei doch schließlich nie etwas Schlimmes passiert, weshalb sie auch künftig weiter Autofahren werde. Über die Fahrtüchtigkeit der Seniorin wird die Führerscheinstelle des Landkreises zu befinden haben.

+++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: