Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Tödlicher Verkehrsunfall/ Ermittlungen dauern an +++++++ Unfälle bei Starkregen/hoher Sachschaden +++++++++ Taxidieb ohne Führerschein rammt Streifenwagen +++++++++

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Rodenkirchen LK Wesermarsch.          
Weitergehende Ermittlungen nach tödlichem Verkehrsunfall in
Rodenkirchen.
Die polizeilichen Ermittlungen zu dem tödlichen Unfall dauern an. Es
bleibt bislang unklar, warum der Pkw VW in den Gegenverkehr geraten  
und frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter kollidiert
ist.
Mittlerweile steht jedoch fest, dass es sich nicht um ein Ehepaar
gehandelt hat. Die Eltern haben in einer eheähnlichen Gemeinschaft
zusammengelebt..
Um das Wohl und die Unterbringung nach dem Krankenhausaufenthalt des
schwer verletzten gemeinsamen kleinen Jungen kümmert sich das
Jugendamt. Sowohl das Kind, als auch der 57-jährige Fahrer (gestern
irrtümlich 52-jährig angegeben) des Kleintransporters befinden sich
noch in Krankenhäusern. Bei beiden besteht nach Polizeikenntnis keine
Lebensgefahr.

    Landkreis Cuxhaven                                                                      
Unfälle  bei Starkregen
Bei Starkregen ereignete sich gegen 06:00 Uhr auf der BAB 27 in Höhe
der Anschlussstelle Neuenwalde ein Verkehrsunfall unter Beteiligung
eines Wildschweines.
Ein 44-jähriger Cuxhavener war mit seinem Pkw VW in Richtung Cuxhaven
unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein querte. Es kam zu einem
Zusammenprall, das Schwarzwild wurde auf den Überholfahrstreifen
geschleudert.
Ein 21-jähriger Cuxhavener prallte auf dem Überholfahrstreifen gegen
das Tier. Der Audi des Cuxhavener geriet ins Schleudern und
überschlug sich im rechten Seitenraum. Glücklicherweise wurden beide
Pkw-Führer nicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca.
5000 Euro.

    Langen, LK Cuxhaven                                                                        
Unfall mit leicht verletzter Radfahrerin.
Gegen 06:10 Uhr war eine 34-jährige Bremerhavenerin mit dem Rad in
der Leher Landstraße in Langen unterwegs. Wegen der schlechten
Witterung (Starkregen)hatte sie sich ihre Kapuze sehr weit ins
Gesicht gezogen und übersah deshalb den Schwenkarm und die daran
hängende Mülltonne eines an der Einmündung zum Südstellenweges
stehenden Müllfahrzeugs. Die Frau fuhr gegen die Mülltonne und
verletzte sich am Kopf, so dass sie sich im Krankenhaus behandeln
lassen musste.

    Bad Bederkesa, LK Cuxhaven                                                            
Schwer verletzter Lkw-Fahrer/hoher Sachschaden
Gegen 06:50 Uhr befuhr ein 45-jähriger Dedesdorfer mit seinem
Sattelzug die L 120 in Richtung Drangstedt. Aus bislang nicht
bekannter Ursache kam er mit der Sattelzugmaschine nebst Anhänger  
bei Starkregen in den rechten Seitenraum und kollidierte mit einem
Baum. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste durch die
Feuerwehr Bederkesa befreit werden. Er wurde in ein Krankenhaus
verbracht.
Wäre die Ladung, 3 jeweils 8 Tonnen schwere und 15 Meter lange  
Betonpfeiler, nicht so vorbildlich gesichert gewesen, hätten die
Unfallfolgen leicht schwerer ausfallen können.  Die Schadenshöhe
beläuft sich auf ca. 210000 Euro.

    Nordenham, LK Wesermarsch                                                                
Taxi geklaut und geflüchtet
Ein 42-jähriger Nordenhamer nutzte am Donnerstagmorgen gegen 04:20
Uhr die Unachtsamkeit eines 62-jährigen Zeitungsausträgers aus und
stahl dessen Taxi, welches einen kurzen Moment unbeobachtet in der
Walther-Rathenau-Straße stand. Der Zeitungsausträger begab sich
direkt zur Polizei, die eine sofortige erfolgreiche Fahndung
einleitete. Der Dieb konnte auf der Bundesstraße ausfindig gemacht
und auf der Nordenhamer Straße zunächst angehalten werden. Der Täter
gab dann plötzlich wieder Gas und setzte seine Fahrt in Richtung
Mittenfelder Weg fort, wo er durch einen weiteren Streifenwagen, der
quer auf der Fahrbahn stand, letztlich gestoppt werden konnte,
nachdem das Taxi gegen den Streifenwagen fuhr. An beiden Fahrzeugen
entstanden hohe Sachschäden. Der Täter war nicht in Besitz einer
Fahrerlaubnis, stand unter Drogeneinfluss und widersetzte sich
zunächst der vorläufigen Festnahme. Gegen den Mann wurden mehrere
Ermittlungsverfahren eingeleitet. Verletzt wurde niemand.

    Butjadingen, LK Wesermarsch                                                              
Zwei leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall
Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 16:30 Uhr auf dem
Mitteldeich wurden zwei Personen leicht verletzt. Der 19-jährige
Fahrzeugführer war mit seinem Opel auf dem Mittelweg in Richtung
Oldenburger Straße unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache
von der Fahrbahn abkam und in den linksseitigen Graben fuhr. Dort
prallte er gegen die Uferbefestigung und schlug mit dem Dach gegen
einen Baum. Der junge Mann selbst sowie seine 19-jährige Beifahrerin
wurden leicht verletzt. Aus dem Wagen liefen dann Betriebsstoffe in
den Wasser führenden Graben.
Schadenshöhe: ca. 3500 Euro.

    Cuxhaven Einbruch in Geschäft In der Nacht zum Donnerstag drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln der Tür in ein Geschäft im Ortsteil Groden ein. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie Tabakwaren, Alkoholika und Süßigkeiten. Schaden: ca. 1300 Euro.

    Cuxhaven Schwer verletztes Kind nach Fahrradunfall Eine 19-jährige Cuxhavenerin befuhr am Donnerstag, 08:00 Uhr, mit ihrem VW die Wendtstraße. Sie übersah dabei einen 13-jährigen Radfahrer,der allerdings ohne Licht und in der falschen Richtung unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, der Radfahrer verletzte sich schwer. Der Sachschaden liegt bei 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerhard Seebode
Telefon: 04721/573-258
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: