Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Einbruchschutz hat sich bewährt
Einbrecher scheiterten an Lagertür + Mutmaßliche Ladendiebin ließ Kinderwagen in Geschäft zurück - kein Baby darin + Raser weiterhin im Visier der Polizei u.a.

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Einbruchschutz hat sich bewährt / Einbrecher scheiterten an Lagertür

    Dorum. Bislang unbekannte Täter versuchten Dienstagfrüh gegen 3 Uhr erfolglos, eine gesicherte Metalltür zur Warenannahme und zum Lager eines Lebensmittelmarktes in der Poststraße aufzubrechen. Die mechanische Verriegelung der Tür verhinderte ein Eindringen. Es blieb bei einer Schadenhöhe von etwa 500 Euro.

    ++++++++++

    300-Kilo-schwerer Rüttler gestohlen

    Cuxhaven. Bislang unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum zwischen Samstagmorgen und Sonntagvormittag einen Rüttler von der öffentlich zugänglichen Baustelle in einem Gewerbegebiet in der Neufelder Schanze. Das Arbeitsgerät hat einen aktuellen Wert von etwa 850 Euro und befand sich linksseitig neben einem dortigen Fitnessstudio. Die entwendete Baumaschine ist einseitig gelb lackiert und stammt von der Firma Wacker. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Cuxhaven in Verbindung zu setzen.

    ++++++++++

    Einbrecher durchsuchten Wohnhaus

    Loxstedt-Holte. Am Montag (27.10.08), drangen im Zeitraum zwischen 16 und 19 Uhr bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus mit landwirtschaftlichem Betrieb ein. Der oder die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten des Wohnhauses in der Straße "Zur Koppel" und flüchteten unerkannt, als sie vermutlich von einem Zeugen gestört worden sind. Ob und was gegebenenfalls entwendet wurde, steht zur Zeit noch nicht fest.

    ++++++++++

    Frau ließ Kinderwagen nach Diebstahl zurück

    Cuxhaven. Eine 28-jährige Frau und mehrere Kinder, mit denen sie Montagnachmittag gegen 15 Uhr in der Nordersteinstraße unterwegs gewesen ist, wurden beim Ladendiebstahl beobachtet. Bei der Flucht kam es zu einer Rangelei, weswegen die Polizei jetzt wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. Der Tatverdächtigen wird vorgeworfen, diverses Diebesgut in einem mitgeführten Kinderwagen versteckt zu haben. Anschließend hätten sie und die Kinder versucht, den Laden zu verlassen, ohne die verstauten Süßigkeiten und Höschen zu zahlen. Als eine Angestellte die Frau ansprach, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf die vermeintliche Kundin die Angestellte geschubst und getreten haben soll.  So gelang der Erwachsenen samt Kindern zunächst die Flucht. Ihren Kinderwagen, in dem sich übrigens gar kein Kind befand, ließ sie dabei zurück. Die Beute hat einen Wert von sieben Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen stellten Polizeibeamte die Familie kurz darauf in der Innenstadt. Gegen die 28-Jährige wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. Außerdem ergeht eine Mitteilung an das Jugendamt.

    ++++++++++

    Fahranfänger verliert Kontrolle über Pkw

    Cuxhaven. Ein 18-jähriger Opel-Fahrer verlor am Montagmittag gegen 13:35 Uhr bei einem Abbiegemanöver an der Kreuzung Brahmsstraße und Beethovenallee die Kontrolle über sein Fahrzeug.Sein Wagen kam vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der junge Fahrer lenkte wieder nach links ein und kollidierte dabei mit dem verkehrsbedingt auf der entgegengesetzten Fahrbahn haltenden Chrysler Grand Voyager, den ein 31-Jähriger lenkte. Verletzt wurde nach Kenntnis der Polizei niemand. Der Sachschaden wird auf 8.500 Euro geschätzt.

    ++++++++++

    Einbruch in Gartenlaube

    Cuxhaven, Süder-Westerwisch. Ein bislang unbekannter Täter trat im Zeitraum zwischen Sonntagmittag und Montagabend die Tür zu einer Parzelle auf dem Gelände des Kleingartenvereins Gartenfrieden im Siedelhof auf, schlug anschließend die Laubenscheibe ein und gelangte so hinein. Aus der Laube wurden eine Micro-Musikanlage und ein Sat-Receiver entwendet. Der Gesamtschaden beträgt mehrere hundert Euro.

    ++++++++++

    Junger Fahrer: Montag betrunken unterwegs - Sonntag zu schnell

    Die Polizei in Nordenham führte im Rahmen der Schwerpunktmaßnahme zur Reduzierung schwerer "Baumunfälle" Sonntagfrüh zwischen 02:15 Uhr - 03:30 Uhr wieder eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B 212, im Kreuzungsbereich Hoffe (70er-Bereich) durch. In diesem Zeitraum wurden elf, teils gravierende Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Der Pkw eines 19-jährigen Rasers wurde in diesem Kreuzungsbereich, der eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km / h zulässt, mit einer Geschwindigkeit von 122 km / h gemessen. Den Pkw-Führer erwartet nun ein hohes Bußgeld, und wenn er einen Führerschein gehabt hätte, auch ein Fahrverbot. Sein Führerschein war ihm erst am 20.10.08 wegen einer begangenen Trunkenheitsfahrt in Delmenhorst abgenommen worden. Alle anderen zehn Pkw-Führer müssen mit der Erteilung von Bußgeldern rechnen.

    ++++++++++

    Einbruch in Reisebüro

    Rodenkirchen. Noch unbekannte Täter sind in der Nacht zu Montang zum wiederholten Male in ein Reisebüro in der Langen Straße eingebrochen. Nachdem sie sich gewaltsamen Zutritt durch ein Fenster verschafften, entwendeten sie aus den Räumlichkeiten einen Tresor, in dem allerdings kein Bargeld aufbewahrt wird. Außerdem wurde eine Geldkassette mit einem geringen Bargeldbetrag entwendet. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Nordenham oder Rodenkirchen zu melden. Die Schadenhöhe ist noch unklar.

    ++++++++++

    Totalschaden nach Unfall

    Nordenham. Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen gegen 05:50 Uhr auf der Kreuzung Rahdener Straße / Atenser Allee ereignete, kam es zu Totalschäden an den beteiligten Fahrzeugen. Der 55-jährige Fahrer eines Mazda bog von der Rahdener Straße in die Atenser Allee ab, wobei er jedoch einen entgegenkommenden Honda übersah und mit diesem zusammenstieß. Durch herumfliegende Teile wurde auch noch ein VW beschädigt, der von der Atenser Allee in die Rahdener Straße einbiegen wollte. Verletzt wurde jedoch niemand. Die Polizei geht von wirtschaftlichen Totalschäden der beiden Pkw aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: