Polizei Düren

POL-DN: 07111204 Unfall bleibt nicht ohne Folgen

    Düren (ots) - Am frühen Samstagabend nahm die Polizei einen Verkehrsunfall auf, bei dem eine 19 Jahre alte Kleinkraftrad-Fahrerin aus Düren mit halbwegs glimpflichen Verletzungen davon kam. Die junge Frau hat jedoch mit weiter reichenden Folgen zu rechnen.

    Um 18.10 Uhr befuhr die 19-Jährige mit dem Zweirad die Arnoldsweilerstraße in Fahrtrichtung Josef-Schregel-Straße. Ein Fahrfehler führte dann dazu, dass sie bei einem Bremsmanöver selbst verschuldet zu Fall kam. Ihr Moped stieß zunächst gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw, an dem deutlicher Sachschaden entstand. Die Zweiradfahrerin stürzte und verlor dabei ihren Helm, den sie offenbar nicht ordnungsgemäß am Kinnriemen verschlossen hatte. Sie hatte großes Glück, denn schwerwiegende Kopfverletzungen blieben ihr erspart. Während sie mit leichteren Verletzungen mittig auf der Fahrbahn liegen blieb, rutschte ihr Krad weiter in den Gegenverkehr. Dort stieß es mit dem entgegenkommenden Wagen eines 53-Jährigen aus Würselen zusammen, an dessen Auto ebenfalls Sachschaden entstand.

    Die 19-Jährige wurde durch einen RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Die Gesamtschadenshöhe an den drei Fahrzeugen wird auf 6.500 Euro geschätzt. Wie die Ermittlungen bereits ergeben haben, besitzt die 19-Jährige allerdings keine Fahrerlaubnis für das Krad. Den Schlüssel und das Fahrzeug hatte sie ohne Wissen des Halters an sich genommen. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: