Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei klärt diverse Rollerdiebstähle im Stadtgebiet

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Polizei klärt diverse Rollerdiebstähle - Jugendliche bei Schwerpunktkontrolle auf gestohlenen Fahrzeugen angetroffen In der Vergangenheit ist es im Cuxhavener Stadtgebiet vermehrt zu Diebstählen von Motorrollern und Leichtkrafträdern gekommen. Zum Teil wurden die entwendeten Kraftfahrzeuge wieder aufgefunden. An manchen Fahrzeugen waren jedoch in der Zwischenzeit Teile abmontiert. Bei den abmontierten Teilen handelt es sich zumeist um Komponenten von Motoren, Bremsanlagen und Tuning-Zubehör. Seit Dezember entstand so ein Gesamtschaden in Höhe von über 20.000 Euro. In einer täterorientierten Schwerpunktmaßnahme ist es der Polizei in Cuxhaven nach umfangreichen Ermittlungen gelungen, eine Gruppe Jugendlicher als Tatverdächtige zu ermitteln. Im Zeitraum von Dezember 2007 bis Februar 2008 wurden elf Roller unterschiedlicher Marken im Stadtgebiet entwendet. Tatbetroffen waren überwiegend das Gelände rund um die Berufsbildenden Schulen in Cuxhaven sowie der Ortsteil Süderwisch. Hinweise aus der Bevölkerung verdichteten den Verdacht gegen zwei Jugendliche aus Cuxhaven. Diese waren bereits im Kindesalter unter anderem durch Fahrraddiebstähle aufgefallen. Bei den folgenden Ermittlungen begründete sich zudem ein Tatverdacht gegen drei weitere Beschuldigte. Zum jetzigen Zeitpunkt wird gegen eine Gruppe von fünf Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahren ermittelt. "Wir müssen jedoch beim momentanen Ermittlungsstand von mehreren Helfern ausgehen. In einigen Nächten haben mindestens zehn Jugendliche mitgewirkt und sich teilweise durch Pfiffe gegenseitig bei Diebstählen gewarnt", so die Sprecherin der Polizei. In den vergangenen Wochen gingen Polizeibeamte konzentriert auf die Szene junger Rollerfahrer zu und klärte über mögliche Konsequenzen und Gefahren auf, die zum Beispiel der Kauf von Hehlerware oder eine bauartbedingte Veränderung strafrechtlich oder auch versicherungstechnisch mit sich bringen können. Als weiteres Resultat von knapp fünfzig Kontrollen in nur einer Woche stellte sich unter anderem heraus, dass acht angetroffene Jugendliche nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis gewesen sind. Sie hatten teilweise auch durch bauartbedingte Veränderungen an ihren Rollern den erforderlichen Versicherungsschutz verloren. Für die Überprüfungen wurde unter anderem ein technischer Rollenprüfstand eingesetzt. Bei einer gezielten Schwerpunktmaßnahme zur Bekämpfung der Roller-Diebstähle im Stadtbereich wurden in der Nacht auf Samstag, 24.02.2008, fünf Jugendliche auf drei gestohlenen Rollern angetroffen. Sie versuchten zunächst zu flüchten, konnten jedoch kurz darauf vorläufig festgenommen werden. Erst bei der Überprüfung der Fahrzeuge bei den jeweiligen Eigentümern stellte sich heraus, dass der Diebstahl in der Nacht noch gar nicht bemerkt worden war. Die Fahrzeuge wurden kurz vor der Begegnung mit der Polizei aus einer Motorradwerkstatt in der Abschnede entwendet. Der Einbruch war damit geklärt, bevor die Tat angezeigt war. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Unklar ist noch, wo einige der seit Dezember entwendeten Kräder verblieben sind. "Wer Hinweise geben kann, wo diese Fahrzeuge eventuell untergebracht worden sind, sollte sich bei uns melden", appelliert die Sprecherin der Polizei in Cuxhaven. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: