Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nordstadt: Polizei ermittelt Fahrraddieb

Hannover (ots) - Ein 24-Jähriger, der heute Morgen gegen 05:00 Uhr eine Polizeibeamtin der Objektschutzwache am Türkischen Generalkonsulat (TGK) (Engelbosteler Damm) wegen seiner Fahrradbeleuchtung angesprochen hat, hat sich als Fahrraddieb entpuppt.

Der 24-Jährige war heute Morgen mit einem roten Rennrad zur Objektschutzwache gekommen und fragte dort die 25-jährige Polizeikommissarin, ob er für "sein Rad" eine Steckbeleuchtung nutzen könne.

Bei der Inaugenscheinnahme des Drahtesels wurde die Beamtin jedoch misstrauisch. Sie erinnerte sich an eine Anzeige wegen Diebstahls eines solchen Rades aus der Nacht, die eine Kollegin im Polizeikommissariat Nordstadt aufgenommen hatte.

Da der 37 Jahre alte Geschädigte ein Bild mitgeliefert hatte, wurde schnell klar, dass es sich bei dem vorgezeigten Rennrad um das in der Kopernikusstraße (Nordstadt) gestohlene handelt.

Die Behauptung des mutmaßlichen Diebes, er habe das Zweirad gegen 22:00 Uhr für 40 Euro erworben, konnte die Polizei schnell widerlegen, denn der Geschädigte gab als Tatzeit 00:50 Uhr an.

Gegen den Mann ermittelt die Polizei jetzt wegen schweren Diebstahls, er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen./ schie, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: