Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 7: Mehrere Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Hannover (ots) - Am Samstagmorgen, 10.09.2016, gegen 11:15 Uhr, ist es auf der BAB 7 in Richtung Hamburg, kurz vor der Anschlussstelle Mellendorf, zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier PKW gekommen. Dabei sind drei Insassen lebensgefährlich, einer schwer und einer leicht verletzt worden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war ein 85-Jähriger mit seiner 82-jährigen Beifahrerin in einem Peugeot 307 auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Hamburg unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Mellendorf übersah er offenbar ein Stauende und fuhr auf den vor ihm stehenden Hyundai eines 81-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf zwei weitere, davor stehende Fahrzeuge (Renault Kangoo und Audi) geschoben. Der Peugeot und der Kangoo schleuderten gegen die Mittelschutzplanke, wobei der Wagen des Unfallverursachers in Brand geriet. Der 85-jährige Fahrer erlitt schwere, seine 82-jährige Beifahrerin lebensgefährliche Verletzungen. Die beiden Insassen des Hyundai (81 und 75 Jahre) wurden ebenfalls lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer des Renault kam mit leichten Verletzungen davon. Die Beifahrerin des Hyundai flog ein Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die anderen Verletzten wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 25 000 Euro. Die BAB 2 war während der Unfallaufnahme in Richtung Hamburg bis zirka 14:15 Uhr voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau von bis zu zehn Kilometern. /hil, now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: