Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unbekannter versucht 49-Jährigen zu berauben - Die Polizei sucht Zeugen

Hannover (ots) - In einem Fall, bei dem ein Unbekannter gestern, 29.06.2016, im Zeitraum zwischen 19:00 und 19:30 Uhr, versucht hat, einen 49 Jahre alten Mann am Stadtbahnendpunkt Misburg (Misburg-Nord) auszurauben, bittet die Polizei um Mithilfe.

Den Angaben des Mannes zufolge hatte er sich auf dem an der Waldstraße gelegenen Hochbahnsteig (Fahrtrichtung stadtauswärts) aufgehalten, als ihn dort plötzlich ein zirka 30-Jähriger aufforderte, sein Mobiltelefon herauszugeben. Da der Hannoveraner dieser Aufforderung nicht nachkam, entwickelte sich ein Gerangel, in dessen Verlauf der Unbekannte den 49-Jährigen auf die Gleise stieß.

Anschließend flüchtete der Tatverdächtige ohne Beute zu Fuß in unbekannte Richtung. Nachdem das leicht verletzte Opfer daraufhin eine Polizeidienststelle aufgesucht hatte, um den Vorfall zu schildern, wurde es von einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik transportiert.

Der Gesuchte ist geschätzt 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und spricht gebrochenes Deutsch mit vermutlich arabischem Akzent. Zur Tatzeit trug er schwarze, lange, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare sowie dunkle Bekleidung.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3620 mit der Polizeiinspektion Süd in Verbindung zu setzen. /zim, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: