Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: LKW-Fahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Hannover (ots) - Heute Morgen, 20.06.2016, gegen 07:45 Uhr, ist es auf der BAB 2 (Fahrtrichtung Dortmund) kurz vor der Rastanlage "Lehrter See" zu einem Auffahrunfall zweier LKW gekommen. Ein 37-jähriger Fahrer ist dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der 37-Jährige mit seinem Kleinlaster (3,5 Tonnen) mit Anhänger auf dem Hauptfahrstreifen der BAB 2 in Richtung Dortmund unterwegs. Kurz vor der Rastanlage "Lehrter See" bemerkte er aus Unachtsamkeit den vor ihm fahrenden Sattelzug eines 46-Jährigen zu spät und fuhr auf ihn auf. Der Unfallverursacher wurde durch die Wucht des Aufpralls in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Anschließend transportierte ihn ein Rettungshubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Der 46 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme war die BAB 2 in Fahrtrichtung Dortmund kurzzeitig voll gesperrt - es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nach Schätzungen der Polizei ist ein Schaden in Höhe von 30 000 Euro entstanden. /now, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: