Polizeidirektion Hannover

POL-H: Garbsen: Beamte werden bei Wohnungsdurchsuchungen fündig

Hannover (ots) - Gestern Morgen haben Beamte der Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl der Polizeiinspektion Burgdorf mit Unterstützung von Beamten aus Sachsen-Anhalt die Wohnungen zweier Männer (beide 30 Jahre) an der Liebermannstraße durchsucht und Diebesgut gefunden.

Umfangreiche Ermittlungen der Beamten sowie Erkenntnisse der Polizei Sachsen-Anhalt brachten die 30-Jährigen mit sechs Wohnungseinbrüchen (davon zwei Versuche), die zwischen Februar und Mai dieses Jahres in Langenhagen begangen worden waren, in Zusammenhang. Darüber hinaus bestand der Verdacht, dass sie im vergangenen Juli in ein Einfamilienhaus im Jerichower Land (Sachsen-Anhalt) eingebrochen waren. Am frühen Dienstagmorgen durchsuchten Polizisten mit richterlichen Beschlüssen die Räume der Tatverdächtigen und fanden ein Tablet PC und stellten es sicher. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich dabei um Diebesgut aus dem Einbruch im Juli in Sachsen-Anhalt. Weiterhin fanden die Ermittler neben Beweismaterial ein Navigationsgerät, eine Armbanduhr, eine Sammlermünze und ein im November bei einem Taschendiebstahl entwendetes Handy sowie Kaffee und Kosmetikartikel in haushaltsunüblichen Mengen und stellten die Gegenstände sicher. Während ein Tatverdächtiger hierzu geständig ist, streitet der andere Mann die Taten ab. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizisten prüfen Zusammenhänge zu weiteren Taten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Beschuldigten wieder entlassen./mi, tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: