Polizeidirektion Hannover

POL-H: 17-jähriger Skateboarder bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Hannover (ots) - Heute Abend, gegen 19:10 Uhr, hat eine 18 Jahre alte Opel-Fahrerin auf der Landstraße (L) 387, zwischen den Ortschaften Dollbergen und Uetze (Burgdorf) einen 17-Jährigen Skateboarder mit ihrem Wagen erfasst. Der Jugendliche hat sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Ersten Erkenntissen zufolge war der 17-Jährige mit seinem 16 Jahre alten Begleiter auf der L 387 von Dollbergen in Richtung Uetze unterwegs. Die beiden Jugendlichen fuhren mit ihren "Longboards" auf der unbeleuchteten Fahrbahn - Rad- bzw. Fußwege sind an der L 387 nicht vorhanden. Ebenfalls in Richtung Uetze fuhren zum gleichen Zeitpunkt eine 46-Jährige mit ihrem VW Caddy und dahinter folgend die 18-Jährige. Während die 46-Jährige mit ihrem PKW den plötzlich vor dem Wagen auftauchenden Jugendlichen noch ausweichen konnte, touchierte die 18-Jährige zunächst leicht den 16-Jährigen, der hinter seinem Freund fuhr. Einen Zusammenstoß mit dem Älteren konnte sie jedoch nicht mehr verhindern. Der 17-Jährige wurde vom Agila aufgeladen und auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Dabei zog er sich schwerste Verletzungen zu - Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Sein Begleiter wurde bei dem Unfall leicht verletzt, er musste nicht behandelt werden. Der 17-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme wurde die L 387 voll gesperrt, die Sperrung dauert derzeit noch an./ gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: