Polizeidirektion Hannover

POL-H: Förderband bei Handwerkerarbeiten in Brand gesetzt

Hannover (ots) - Gestern Mittag, gegen 13:00 Uhr, ist es an einem Förderband einer Firma am Lohweg (Misburg) zu einem Brand gekommen. Die Polizei geht von einer fahrlässigen Verursachung durch Arbeiten an einem Hallendach aus.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein 51-jähriger Mitarbeiter Schweißarbeiten am Dach einer Produktionshalle durchgeführt. Bei den Arbeiten fielen offensichtlich heiße Materialperlen auf ein darunter liegendes Förderband und entzündeten dieses. Die Mitarbeiter des Betriebes konnten die Flammen selbst löschen. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 5 000 Euro. /pu, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: +49 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: