Polizeidirektion Hannover

POL-H: Acht Leichtverletzte durch Reizgas - Zeugen gesucht!

Hannover (ots) - Heute Abend, gegen 18:00 Uhr, hat ein Unbekannter in der Sporthalle einer Grundschule an der Davenstedter Straße (Linden) Reizgas versprüht. Acht Personen sind dabei leicht verletzt worden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der Unbekannte die Sporthalle betreten und dort zunächst zehn Teilnehmer (Erwachsene) einer Gymnastikstunde angepöbelt. Nachdem der Übungsleiter den jungen Mann aus der Halle komplimentieren wollte, versprühte dieser Reizgas und flüchtete in unbekannte Richtung. Acht Teilnehmer im Alter von 41 bis 79 Jahren klagten über leichte Atemprobleme und Augenreizungen. Sie wurden in der Halle von Rettungskräften ambulant behandelt, konnten ihre Sportstunde aber später fortsetzen. Der Tatverdächtige ist zirka 18 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und von sportlicher Statur. Er hatte ein südländisches Aussehen, dunkle Haare und einen Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer dunklen Sporthose und einer dunkelblauen Kapuzenjacke. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen. /hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: