Polizeidirektion Hannover

POL-H: Kieslader verursacht schweren Kradunfall

Hannover (ots) - Ein mit Kies beladener 18-Tonner hat gestern Nachtmittag, gegen 16:20 Uhr, auf der Landstraße (L) 460 bei Lauenstadt (Springe) einen schweren Verkehrsunfall verursacht, bei dem ein 78-jähriger Kradfahrer schwer verletzt worden ist.

Der 62 Jahre alte Fahrer des MAN-LKW war mit seinem kiesbeladenen 18-Tonner von einem Wirtschaftsweg auf die L 460 in Richtung Rössing aufgefahren. In einer langgezogenen Kurve öffnete sich die offensichtlich nicht vollständig eingerastete Heckklappe, wodurch sich die Ladung auf der gesamten Fahrbahn verteilte. Der hinter dem LKW fahrende 78-Jährige konnte nicht mehr Ausweichen, so dass er mit seiner Kawasaki ER 500 in den Kies geriet und stürzte. Dabei verletzte er sich schwer und kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von zirka 500 Euro. Gegen den 62-jährigen LKW-Fahrer ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung und nicht ordnungsgemäßer Ladungssicherung. / gl, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: