Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: Verkehrsunfall verursacht Vollsperrung

Hannover (ots) - Heute Nacht, gegen 01:35 Uhr, ist es auf der BAB 2 in Richtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen (AS) Rehren und Bad Eilsen Ost zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines LKW gekommen. Die BAB 2 ist für etwa fünf Stunden voll gesperrt worden.

Ein 55-Jähriger war mit seinem LKW mit Anhänger auf der BAB 2 in Richtung Dortmund unterwegs gewesen. Kurz vor der AS Bad Eilsen Ost wollte der LKW-Fahrer nach seinen eigenen Angaben aufgrund körperlichen Unwohlseins die BAB verlassen. In der Annahme, er könne an dieser Stelle von der BAB abfahren, stieß er mit seinem LKW gegen die Gleitschutzwand am rechten Fahrbahnrand. Im weiteren Verlauf wurde das Gespann nach links geschleudert. Während der LKW gegen die Mittelschutzplanke am linken Fahrbahnrand prallte und auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen kam, kippte der Anhänger auf die Seite und blieb auf dem rechten sowie dem mittleren Fahrstreifen liegen. Der 55-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der an dem Unfallfahrzeug entstandene Schaden beträgt nach polizeilichen Schätzungen zirka 80 000 Euro. Während der Bergungs- und Reparaturarbeiten war die BAB 2 in Richtung Dortmund bis etwa 06:30 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde an der AS Rehren abgeleitet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und einem Rückstau von bis zu sechs Kilometern. /mi, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: