Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unbekannter Toter auf Bahngleis aufgefunden - Zeugen gesucht!

Hannover (ots) - Am Sonntagabend, gegen 22:15 Uhr, ist ein bislang unbekannter Mann tot auf den Bahngleisen der Schnellbahnstrecke Hannover/Göttingen im Bereich der Meineckestraße (Rethen) aufgefunden worden.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte ein Bahnmitarbeiter eines vorbeifahrenden Zuges eine Person im Gleisbett liegen sehen und die Rettungskräfte alarmiert. Bei einer anschließenden Absuche der Bahnstrecke wurde der bislang unbekannte Mann tot auf den in Richtung Süden führenden Gleisen der Schnellbahnstrecke Hannover/Göttingen aufgefunden. Die genauen Todesumstände und die Identität des Mannes sind bislang unklar. Die Ermittler gehen von einem Suizid oder einem Unglücksfall aus. Der Tote war 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und zirka 90 Kilogramm schwer. Er hatte dunkelbraunes - etwa zehn Zentimeter langes Haar, einen grau-braunen Vollbart und eine Narbe am rechten Unterbauch (möglicherweise von einer Blinddarmoperation). Er trug eine schwarze Jeans, die von einem schwarzen Ledergürtel mit silberner Schnalle und der Aufschrift "Bernd Götz" gehalten wurde. Des Weiteren war er mit einem blau-weiß-karierten Kurzarmhemd der Marke "Esprit", einem schwarzen Sweatshirt der Marke "S.Oliver" und einer längeren schwarzen Kunstfaserjacke der Marke "Cinque" bekleidet. Er trug einfarbige Stoffhalbschuhe der Marke "Nike". Wer Hinweise zu der Identität des Toten geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung. / gl, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: