Polizeidirektion Hannover

POL-H: Streitigkeiten: 32-Jähriger wird durch Projektil verletzt

Hannover (ots) - Gestern Abend gegen 20:00 Uhr ist es an der Lüssenhopstraße (Stöcken) zu Streitigkeiten zwischen drei alkoholisierten Männern (30, 32, und 33 Jahre) gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung ist der 32-Jährige nach einer Schussabgabe durch das abprallende Projektil am Fuß verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatten sich die drei Männer mit weiteren Personen in einer Wohnung an der Lüssenhopstraße aufgehalten und reichlich Alkohol konsumiert. Zwischen den Tatverdächtigen kam es im Laufe des Abends zu einem Streit und man begab sich vor die Tür, wo es zu wechselseitigen Körperverletzungen mit Holzlatten kam. Der 33-Jährige zog offensichtlich plötzlich eine Schusswaffe und gab einen Schuss in den Boden ab. Das Projektil wurde von den Steinplatten abgelenkt und traf den 32-Jährigen in den Fuß. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen alle drei Tatverdächtigen vorläufig fest. Die beiden jüngeren Männer kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser, der 32-Jährige wurde am Fuß operiert und blieb in stationärer Behandlung. Der 33 Jahre alte Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Alle drei Männern erwartet eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, zusätzlich muss sich der 33-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgrund der Schussabgabe verantworten. /gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: