Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Radler schwer verletzt

Hannover (ots) - Heute Vormittag gegen 11:30 Uhr ist es an der Richard-Lattorf-Straße (Ahlem) zu einem Zusammenstoß eines Peugeot-Transporters und eines 50-jährigen Fahrradfahrers gekommen, bei dem sich der Radler schwere Kopfverletzungen zugezogen hat. Er hat keinen Helm getragen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 29-Jährige die Petit-Couronne-Straße in Richtung Tegtmeyerallee befahren und dabei offensichtlich an der Kreuzung den 50 Jahre alten Mann übersehen, der an der Richard-Lattorf-Straße in Richtung Heisterbergallee fuhr. Der Radler benutzte verbotener Weise den linken Radweg. Zudem behinderte ein falsch geparkter PKW-Mercedes auf dem Gehweg die Sicht des 29-jährigen Transporterfahrers. Es kam zum Zusammenstoß auf der Radfahrerfurt der Tegtmeyerallee, bei dem sich der Ältere schwere Kopfverletzungen zuzog. Passanten alarmierten einen Rettungswagen, der den Verletzten in eine Klinik brachte. Noch vor Ankunft der Polizei entfernte ein unbekannter Fahrer den falsch geparkten Mercedes, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und insbesondere zu dem Fahrer des falsch geparkten PKW machen können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-1888 mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover in Verbindung zu setzen. / tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: