Polizeidirektion Hannover

POL-H: Messeschnellweg (MSW) nach Unfall gesperrt

Hannover (ots) - Heute gegen 05:20 Uhr ist es auf dem MSW in Richtung Celle in Höhe der Anschlussstelle Messe-Nord zu einem Unfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen gekommen. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei sperrte den MSW bis etwa 09:20 Uhr.

Ein 28 Jahre alter Fahrer eines Dacia war am frühen Morgen beim Auffahren auf den MSW in Richtung Celle an der Anschlussstelle Messe-Nord - vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit - mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten. Das Auto prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen. Ein 39-jähriger Skoda-Fahrer und ein 30 Jahre alter Ford-Fahrer mussten auf den Hauptfahrstreifen ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei stieß der Ford gegen den Lastkraftzug eines 52-Jährigen, der soeben an der Anschlussstelle Messe-Nord auf den MSW auffuhr. Außerdem touchierte der Ford den vorausfahrenden Skoda des 39-Jährigen. Eine 32-jährige Seat-Fahrerin - sie war ebenfalls auf dem Überholfahrstreifen unterwegs - konnte dem liegen gebliebenen Dacia nicht mehr ausweichen und prallte frontal gegen den PKW. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf rund 15 000 Euro. Die Polizei sperrte den MSW zwischen den Anschlussstellen Messe-Nord und Mittelfeld bis etwa 09:20 Uhr und leitete den Verkehr ab. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. / ste, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: