Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mutmaßlicher Dieb versteckt Beute im Mund und in der Unterhose Schmiedestraße
Mitte

    Hannover (ots) - Ein 50-jähriger mutmaßlicher Dieb hat heute Morgen gegen 00:35 Uhr Besucher einer Gaststätte an der Schmiedestraße bestohlen und die Beute sowohl im Mund als auch in der Unterhose versteckt. Er ist festgenommen worden.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll sich der Beschuldigte im Laufe des Abends zu einer Vierergruppe von Besuchern der Gaststätte an den Tisch gesellt haben. Unter den Vieren befanden sich auch ein 25- und ein 28-Jähriger aus Aserbaidschan. Während der 25-Jährige, der seinen Mantel am Tisch abgelegt hatte, zusammen mit zwei anderen zwischenzeitlich das Lokal verlassen hatte, um vor dem Haus zu rauchen, blieb der 28-Jährige zusammen mit dem 50-Jährigen am Tisch sitzen. Plötzlich verließ der Mann schnellen Schrittes das Lokal. Der 28-Jährige, der diesem sofort folgte, rief seinen Freunden beim Vorbeilaufen zu, dass der Unbekannte am Mantel des 25-Jährigen hantiert hatte. Bei der Nachschau stellte dieser fest, dass sein ganzes Portmonee fehlte. Nur wenige Meter vom Lokal entfernt konnte der mutmaßliche Dieb festgehalten und den eintreffenden Polizisten übergeben werden. Diese bemerkten sofort, dass der 50-Jährige etwas in seinem Mund versteckt hielt. Dann stellte sich heraus, dass dieses mehrere aserbaidschanische Geldscheine waren. Die Geldbörse fehlte jedoch. Diese fanden die Beamten später bei der Durchsuchung in der Unterhose des 50-Jährigen.

    Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl wegen gleichgelagerter Delikte erlassen, dieser jedoch Mitte Februar 2009 mit Auflagen außer Kraft gesetzt worden war. Nun wird gegen ihn erneut wegen Diebstahls ermittelt. Derzeit prüfen die Ermittler, ob der Beschuldigte einem Richter vorzuführen ist.

    Allein in der vergangenen Nacht sind bei der Polizei drei Fälle bekannt geworden, in denen Unbekannte in Lokalitäten Wertgegenstände aus abgelegten Bekleidungsgegenständen gestohlen haben. In diesem Zusammenhang weisen wir daraufhin, Wertgegenstände möglichst am Körper, zum Beispiel in Brustbeuteln aufzubewahren. Achten Sie auf ihre abgelegte Kleidung - lassen Sie diese und Handtaschen nicht unbeaufsichtigt an Stuhllehnen hängen oder am Tisch liegen. Seien sie besonders im Gedränge auf Taschendiebe aufmerksam./zz, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: