Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Groß Rönnau - Ermittlungen nach schwerem Verkehrsunfall dauern weiter an - Polizei sucht weitere Zeugen

Groß Rönnau (ots) - Nach dem schweren Verkehrsunfall am 21. April 2008, bei dem eine 20-jährige Motorradfahrerin lebensgefährlich verletzt wurde, dauern die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache weiter an. Die junge Frau war auf der L 68, aus Richtung Groß Rönnau kommend, in Richtung Blunk gefahren. Im Bereich einer lang gezogenen Linkskurve war die 20-Jährige mit ihrem Motorrad aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die Bad Segebergerin schwebt nach wie vor in Lebensgefahr. Im Zuge der Ermittlungen erhielten die ermittelnden Beamten Hinweise darauf, dass zur Unfallzeit, gegen 19.08 Uhr, drei Motorradfahrer auf der Landesstraße aus Richtung Blunk kommend unterwegs waren. Sie müssen kurz vor dem Unfall der jungen Motorradfahrerin begegnet sein. Die Polizei bittet die Fahrer, sich mit der ermittelnden Polizeidienststelle in Bad Segeberg unter Tel.: 04551-884 3110 in Verbindung zu setzen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: