Polizeidirektion Hannover

POL-H: Duo nach zwei Überfällen festgenommen Mühlenfeld
Langenhagen Vinnhorster Weg
Hannover-Burg

    Hannover (ots) - Duo nach zwei Überfällen festgenommen Mühlenfeld / Langenhagen Vinnhorster Weg / Hannover-Burg

    Gestern Abend, gegen 21:20 Uhr, und heute Morgen, gegen 09:25 Uhr, haben zwei Tatverdächtige (20 und 21 Jahre alt) an der Straße Mühlenfeld und am Vinnhorster Weg jeweils einen Autohändler überfallen, bedroht und sind in beiden Fällen anschließend ohne Beute geflüchtet. Nach der zweiten Tat ist das Duo festgenommen worden, es wird Morgen einem Haftrichter vorgeführt.

    Nach bisherigen Erkenntnissen lauerten die beiden mit Sturmhauben maskierten Beschuldigten dem 41-jährigen Geschädigten heute Morgen auf dem Gelände seines Autohandels am Vinnhorster Weg auf, als dieser mit seinem Fahrzeug auf das Grundstück fuhr. Sie traktierten den Mann mit Schlägen und versuchten, ihn aus dem Wagen zu zerren. Dies wurde von zwei Begleitern des 41-Jährigen verhindert und die beiden Männer flüchteten. Wenig später erfolgte dann die Festnahme im Bereich des Vinnhorster Weges/Dahlienweges durch fahndende Polizeibeamte, die mutmaßlichen Täter führten Waffenattrappen und ein Elektroschockgerät bei sich. Derzeit gehen die Ermittler von einem Zusammenhang zu einem gestrigen Überfall auf einen 40-Jährigen Autohändler an der Straße Mühlenfeld in Langenhagen aus. In diesem Fall befand sich der Geschädigte noch in seiner Firma, als gegen 21:20 Uhr die zwei mit Sturmhauben maskierte Männer das Gelände betraten. Nachdem der 40-Jährige die beiden bemerkte, verließ er sein Büro und forderte sie auf, sofort zu gehen. Darüber hinaus täuschte er einen Anruf bei der Polizei vor. Einer der beiden forderte den Händler auf das Handy auszuschalten und gab, offensichtlich um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zwei Schüsse aus seiner Waffe in Richtung des 40-Jährigen ab. Dieser wurde hierdurch jedoch nicht verletzt. Bei der Waffe handelte es sich vermutlich um eine Gas- oder Schreckschusspistole. Nach den Schüssen floh das Duo ohne Beute in unbekannte Richtung. Beide Beschuldigte machten bislang bei der Polizei keine Aussage. Die Hintergründe der Taten sind derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Der 20-Jährige und der 21-Jährige, der bereits kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten ist, sollen Morgen einem Haftrichter vorgeführt werden./st, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: