Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Unbekannter flüchtet nach versuchter räuberischer Erpressung Peiner Straße
Laatzen-Rethen

    Hannover (ots) - Ein bislang unbekannter Mann ist Freitagabend gegen 23:00 Uhr nach einer versuchten räuberischen Erpressung an einem Kiosk an der Peiner Straße in Laatzen-Rethen geflüchtet, nachdem der 46-jährige Kioskbesitzer mit einer Plastikflasche nach dem Täter geworfen hatte.

    Nach bisherigen Informationen trat der Unbekannte gegen 23:00 Uhr an das offenstehende Verkaufsfenster des Kiosks heran und bedrohte den allein anwesenden 46-jährigen Betreiber mit einer Schusswaffe. Dabei forderte er Bargeld. Als der 46-Jährige daraufhin jedoch eine Plastikflasche ergriff, diese nach dem Räuber warf und anschließend in einen hinteren Raum flüchtete, lief der Unbekannte ohne Beute davon. Er soll etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und kräftig sein. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Wollhandschuhen sowie einer schwarzen Maske mit Seh- und Mundschlitzen bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Geschehen oder zur Identität des Gesuchten geben können, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5222 oder einer örtlichen Dienststelle zu melden./zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: