Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Hannover und der Polizeidirektion Hannover Zwei Kilo Rauschgift beschlagnahmt Kleefeld
Hannover

    Hannover (ots) - Am 02.05.2008 gegen 21:30 Uhr ist ein 39-jähriger Mann verhaftet worden, zuvor hat die Polizei bei ihm circa zwei Kilogramm hochwertiges Kokain (Straßenverkaufswert ungefähr 200.000 Euro) beschlagnahmt. Im Rahmen eines umfangreichen Ermittlungsverfahrens wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz durchsuchte die Polizei eine Gartenlaube in einer Kleingartenkolonie in Kleefeld. Die Ermittler fanden neben circa zwei Kilo Kokain, zwei Kilo Streckmittel und 1700 Euro Bargeld. Alles wurde beschlagnahmt. Der 39-jährige Eigentümer der Parzelle wurde festgenommen. Der Mann wurde anschließend einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Der 39-Jährige muss sich wegen Handeltreibens mit Kokain in nicht geringer Menge verantworten. / noe, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: