Polizeidirektion Hannover

POL-H: 33-Jähriger schlägt und stranguliert Frau Freytagstraße
Südstadt

    Hannover (ots) - Ein 33-Jähriger hat gestern gegen 17:30 Uhr in einer sozialpsychiatrischen Beratungsstelle an der Freytagstraße eine 67 Jahre alte Frau geschlagen und mit einem Gürtel stranguliert. Das Opfer ist schwer verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gekommen. Der psychisch kranke Mann war am Nachmittag mit der 67-Jährigen in der Hilfeeinrichtung der Stadt Hannover in einen Streit geraten. Hierbei attackierte er die Frau mit Schlägen, legte seinen Hosengürtel um ihren Hals und zog zu. Die Geschädigte erlitt unter anderem Frakturen im Kieferbereich und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Beamte des Polizeikommissariates Südstadt nahmen den Angreifer noch in der Beratungsstelle widerstandslos fest. Der Hintergrund des Streits ist derzeit noch unklar. Zurzeit wird die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik geprüft. Die Ermittlungen dauern an. /bod, bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: