Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizisten verhindern Sprung Schloßstraße
Mitte

    Hannover (ots) - Eine 26-jährige Polizisten der Polizeiinspektion West und ihr 45-jähriger Kollege haben heute Morgen gegen 04:00 Uhr an der Schloßstraße einem 39-Jährigen das Leben gerettet. Der 39-Jährige meldetet sich gegen 02:30 Uhr telefonisch über Notruf bei der Polizei und gab an, aus dem Leben scheiden zu wollen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde er an der Schloßstraße auf einer, über die Leine führenden, Brücke sitzend angetroffen. Vorsorglich alarmierten die Schutzleute einen Rettungswagen und die Feuerwehr. Anschließend begaben sie sich zu dem Betroffenen. Im letzten Moment gelang es den beiden Beamten, den Sprung des Mannes durch ruhiges Zureden und beherztem Zugreifen zu verhindern. Im Anschluss wurde er in die Obhut seiner Familie übergeben./zz, bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: