Polizeidirektion Hannover

POL-H: Geschädigtenaufruf! 29-Jähriger flüchtet nach Unfall Marienstraße
Südstadt

    Hannover (ots) - Ein 29 Jahre alter Mann hat gestern gegen 15:25 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug an der Marienstraße gerammt und ist später gestoppt worden. Er hat keine Fahrerlaubnis und stand zudem noch unter Drogeneinfluss. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, nachdem er beobachtet hatte, wie der 29-Jährige mit seinem Lkw einem Kleintransporter den Außenspiegel abgefahren hatte. Wenig später konnten Einsatzkräfte, die der Zeuge heran geführt hatte, den Unfallfahrer auf der Prinzenstraße stoppen. In der Folge stellten die Ermittler fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand und zudem keine Fahrerlaubnis mehr besaß. Darüber hinaus ist er in diesem Jahr bereits in neun Fällen ohne Führerschein angetroffen worden und als Rauschgiftkonsument bekannt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, bevor er nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen wurde. Jetzt suchen die Beamten noch den Halter des beschädigten Autos. Das Fahrzeug war bei der Absuche des genannten Bereichs an der Marienstraße bereits verschwunden. Der Geschädigte wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511 109 - 2820 zu melden./lb, pan


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: