Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Frau nach Unfall in Lebensgefahr Göxer Landstraße
Seelze

    Hannover (ots) - Eine 27 Jahre alte Frau ist heute gegen 13:20 Uhr bei einem Unfall auf der Göxer Landstraße lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war die Frau zu Fuß unterwegs. In Höhe der Kanalstraße trat sie offensichtlich auf die Fahrbahn und wurde dort von dem Mercedes einer 36-Jährigen erfasst. Dabei erlitt sie lebensgefährliche Kopfverletzungen und eine Fraktur des rechten Unterschenkels. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittler können zur Zeit noch keine Angaben zur Unfallursache machen. Möglicherweise hat die tiefstehende Sonne eine der Verkehrsteilnehmerinnen geblendet. Zur Aufklärung werden nun Zeugen des Unfalls gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109 - 1888 zu melden. Während der Maßnahmen musste die Göxer Landstraße für eine Viertelstunde voll gesperrt werden. Zwischenzeitig bildete sich kurzfristig ein Rückstau./lb

    Hinweis: Über diesen Sachverhalt hinaus hat es vor rund einer Stunde einen Verkehrsunfall an der B65 bei Anderten gegeben, bei dem vier Personen verletzt worden sein sollen. Zudem hat ein 70-Jähriger gegen 17:50 Uhr erfolglos versucht, sich mit einem Sprung von der Brücke Am Schafbrinke auf den Südschnellweg das Leben zu nehmen. Darüber hinaus soll gegen 17:45 Uhr ein Kind bei einem Unfall auf der Auffahrt zum Messeschnellweg aus Richtung Weidetor verletzt worden sein. Alle drei Ereignisse haben zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf den Schnellwegen geführt. Nähere Informationen wird es aber vermutlich erst in ein bis zwei Stunden bei Leitenden Beamten vom Dienst unter der bekannten Rufnummer geben!


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Lars Beringer
Telefon: 0511 -109 -1043
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: