Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Mehrere Verletzte bei Unfall Hermann-Bahlsen-Allee/Klingerstraße/Groß-Buchholzer-Straße
Groß-Buchholz

    Hannover (ots) - Am Samstagmorgen ist es gegen 00:25 Uhr an der Kreuzung Hermann-Bahlsen-Allee/Klingerstraße/Groß-Buchholzer-Straße zu einem Zusammenstoß von zwei Pkw gekommen. Bei dem Unfall sind mehrere Personen verletzt worden. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können. Ein 27-Jähriger befuhr mit seinem Audi A 6 die Klingerstraße Richtung Podbielskistraße. Als er an der Kreuzung Kreuzung Hermann-Bahlsen-Allee/Klingerstraße/Groß-Buchholzer-Straße nach links Richtung Hermann-Bahlsen-Allee abbiegt, kommt es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Audi A 8. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 21 Jahre alte Fahrer des A 8 die Klingerstraße Richtung Weidetorkreisel offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit befahren. Durch den Zusammenstoß schleuderte der A 6 herum und kam nach circa 30 Meter zum Stehen. Der Audi A 8 3,7 Quattro schleuderte in seine Fahrtrichtung weiter nach rechts weg und kam nach circa 50 Metern im angrenzenden Strauchwerk zum Endstand. Zur Versorgung aller Verletzter waren mehrere Rettungswagen und ein Notarzt eingesetzt. Der 27 Jahre alte Fahrer des A 6 und ein 18-Jähriger Mitfahrer kamen mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 28-jährige Beifahrer wurde mit diversen Prellungen und inneren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 21 Jahre alte Fahrer des Audi A 8 wurde mit einer Kopfplatzwunde und diversen Prellungen wie sein 25-jähriger Beifahrer ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe liegt bei circa 41.000 Euro. Zur Unfallaufnahme war die Klingerstraße zwischen Weidetorkreisel und Kreuzung bis 02:00 Uhr gesperrt. Die Polizei hat gegen beide Fahrer ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Da der Unfallablauf noch nicht abschließend geklärt ist, wird weiterhin nach Zeugen gesucht. Hinweise sind an den Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu richten. /bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Buchheit
Telefon: +49 (0)511 / 109-1041
Fax: +49 (0)511 / 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: