Polizei Düren

POL-DN: 07031606 Vorsichtshalber angehalten

Düren (ots) - Bei einem Auffahrunfall wurde am Donnerstagnachmittag eine 43 Jahre alte Autofahrerin aus Düren verletzt und durch einen RTW zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Um 17.25 Uhr befuhr die Dürenerin die Römerstraße aus Richtung Euskirchener Straße kommend in Fahrtrichtung Binsfeld. In Höhe der Einmündung zur Wewordenstraße stoppte die Frau ihren Wagen an der dortigen Ampelanlage, die jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht in Betrieb war. Wie sie später mitteilte, war sie aufgrund der Sonneneinstrahlung unsicher gewesen, ob die Signalanlage nicht doch Rotlicht zeigte und hatte vorsichtshalber angehalten. Eine ihr nachfolgende 25 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus Merzenich, die nach eigenem Bekunden zwar auf die zaghafte Fahrweise der vor ihr Fahrenden aufmerksam geworden war, hatte dennoch nicht ausreichend Abstand eingehalten und fuhr auf den Pkw auf. Der Zusammenstoß war so heftig, dass neben der Verletzung auch Sachschaden in geschätzter Höhe von etwa 8.000 Euro entstanden war. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: