Polizei Hamburg

POL-HH: 170917-8. Festnahme nach Raub während eines Drogenhandels

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.09.2017, 10:15 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Hamburger Berg

Kriminalbeamte des Raubdezernates für die Region Mitte I (LKA 114) haben einen 23-jährigen Ghanaer dem Haftrichter zugeführt. Ihm wird vorgeworfen, den mutmaßlichen Käufer von Betäubungsmitteln beraubt zu haben.

Nach jetzigem Ermittlungsstand wollte ein 33-Jähriger Türke in Hamburg-St. Pauli Kokain von dem 23-Jährigen erwerben. Eine unbekannt gebliebene Begleitung des Türken wollte die Kokainträne zur Begutachtung einstecken, womit sich der Ghanaer nicht einverstanden zeigte. Er hielt die Frau am Arm fest und durchsuchte sie nach Bargeld. Der 33-Jährige kam seiner Begleitung zur Hilfe, die flüchten konnte. Der Türke wurde vom Ghanaer festgehalten, nach Geld durchsucht und rief daraufhin um Hilfe. Beamte des Peter 15/1 konnten den Ghanaer vorläufig festnehmen.

Die Beamten stellten bei ihm eine kleine Menge Betäubungsmittel und 100 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Kriminalbeamte des Raubdezernates leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt. Der 33-Jährige wird sich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-58888
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: