Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt - Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn angefahren

Handewitt (ots) - Dienstagmorgen, 28.10.14, gegen 07:00 Uhr, kam es beim Überqueren der Fahrbahn eines Fußgängers zu einem Unfall in der Osterstraße/ Zur Anhöhe in Handewitt.

Unverhofft ist ein dunkel gekleideter 31- jähriger auf die Fahrbahn getreten nach dem Verlassen eines Busses. Die 34- jährige Audi- Fahrerin hatte laut Zeugenaussagen keine Möglichkeit ihren Pkw rechtzeitig abzubremsen, um einen Zusammenprall mit dem 31- jährigen zu verhindern.

Der 31- jährige Fußgänger wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht. Die Audi- Fahrerin erlitt einen Schock blieb sonst unverletzt.

Das Unfallfahrzeug musste von einem Abschleppunternehmer geborgen werden. Es entstand entsprechender Sachschaden.

Die Polizei empfiehlt gerade jetzt zur beginnenden dunklen Jahreszeit helle Kleidung mit reflektierenden Streifen oder eine Warnweste zu tragen. Dies trägt wesentlich zur Verkehrssicherheit bei und hilft schwere Unfälle zu verhindern.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: