Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Mit Sonnenblumenkernen und Trommelwirbel in Haft: 42-jähriger Ladendieb ignoriert Hausverbot; Haftbefehl wartet, Randale in Gewahrsamszelle

Flensburg (ots) - Montagmittag, 04.08.14, gegen 13:40 Uhr, konnte eine 23-jährige Verkäuferin einen Ladendieb im Lebensmittelmarkt in der Neustadt stellen. Der 42-jährige Flensburger hatte versucht, Waren wie Sonnenblumenkerne, Kaffee und Energydrink im Wert von zirka 30 Euro zu entwenden.

Zugleich bestand für den Wiederholungstäter ein Hausverbot in sämtlichen Filialen der Kette.

Beamte vom 1. Polizeirevier leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls ein.

Bei den weiteren Maßnahmen stellten sie nicht nur fest, dass der 42-jährige die Ware leicht hätte bezahlen können sondern darüber hinaus bereits ein Haftbefehl gegen ihn bestand. Sie brachten den uneinsichtigen Langfinger zur Wache und hier in einer Gewahrsamszelle unter.

Seither trommelte der Flensburger exzessiv in unterschiedlichen Takten derart gegen die Zellentür, dass er dadurch nicht nur in der gesamten Liegenschaft auf sich aufmerksam machte sondern der Krach schallbedingt auch außerhalb des Dienstgebäudes bis in die späten Nachmittagsstunden wahrzunehmen war.

Er wurde zwischenzeitlich beim Amtsgericht vorgeführt und in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: