Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Glücksburg SL: Anwohner löst Einsatz durch starke Geruchsbelästigung aus

Flensburg (ots) - Am 30.10.13, gegen 21:00h, stellten Anwohner eines Mehrfamilienhauses in Glücksburg fest, dass sich im Haus ein beißender Geruch verbreitete.

Die eingesetzten Kollegen, der Polizeistation Glücksburg, stellten vor Ort fest, dass es sich bei dem Verursacher um einen polizeilich bekannten 37- jährigen aus Glücksburg handelt.

Dieser hatte im Hausflur in hoch konzentrierter Form Räucherstäbchen angezündet. Außerdem hatte er noch eine salmiakähnliche Lösung im Hausflur verteilt.

Daraufhin klagten die Anwohner über Atembeschwerden und Augenreizungen. Aufgrund der unklaren Gefahrlage wurde durch die Einsatzkräfte das Mehrfamilienhaus evakuiert.

Lediglich die zu erst am Einsatzort eingesetzten Beamten und ein Nachbar mussten anschließend in der Diako auf Verletzungen untersucht werden. Konkrete Verletzungen konnten jedoch bislang nicht festgestellt werden.

Später wurde festgestellt, dass es sich bei der Flüssigkeit um handelsüblichen Salmiakgeist handelte.

Der 37- jährige wurde vorsorglich dem polizeilichen Gewahrsam in Flensburg zugeführt.

Er hat sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: