Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130502 - 403 Höchst: Raub in Kiosk

Frankfurt (ots) - Zwei Unbekannte haben gestern Abend gegen 21:30 Uhr einen 42-jährigen Kioskbesitzer in der Königsteiner Straße überfallen und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro erbeutet.

Mit Wollmasken maskiert betraten die Täter den Kiosk und bedrohten den allein anwesenden Besitzer mit einem Messer und einem Schnitzelklopfer. Der 42-Jährige wurde aufgefordert das gesamte Bargeld in die mitgebrachte blaue Plastiktüte zu verpacken. Als die Räuber ihre Beute in den Händen hielten, flüchteten sie in Richtung Unterliederbach. Eine Zeugin konnte die beiden Täter auf der Flucht beobachten und wie folgt beschreiben:

Beide Männer waren etwa 20-22 Jahre alt, ca. 160-170 cm groß und schlank. Einer der Täter trug eine schwarze Jacke oder Kapuzenpulli und eine graue Jogginghose. Der andere eine helle Stoffjacke. Laut des Kioskbesitzers sprachen beide Deutsch mit ausländischem Akzent.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: