Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Oeversee - 13-jähriger Radfahrer in den Straßengraben geschleudert, Unfallfahrer flüchtig

Oeversee (SL-FL) (ots) - Samstagabend, 20.07.13, gegen 20:40 Uhr, kam es auf der K85, Tarper Straße, bei Oeversee, Ortsteil Barderup, zu einem gefährlichen Überholmanöver, bei dem ein 13-jähriger Junge auf seinem Fahrrad von einem flüchtigen BMW gestreift wurde, zu Fall kam und verletzt wurde.

Der 13-jährige radelte mit seinem schwarzen Mountainbike auf der Tarper Straße in Richtung Barderup, als er in einer engen Linkskurve von einem BMW überholt wurde. Aufgrund plötzlichen Gegenverkehrs schwenkte der BMW-Fahrer aus und erfasste den Jungen mit dem Fahrzeugheck am Lenker.

Der Junge wurde in den Straßengraben geschleudert und kam an einer Dornenhecke zu Fall. Er zog sich mehrere leichte Verletzungen zu.

Der überholende BMW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um weiteres zu kümmern. Das Fahrzeug wird wie folgt beschrieben : 3er BMW Kombi, hellblau, Alufelgen, geräuschstarke optisch auffällige Abgasanlage, Tieferlegung

Der entgegenkommende PKW wird wie folgt beschrieben : Kleinwagen schwarz, Fahrerin war eine junge Frau mit Sonnenbrille und leicht rötlichem Haar

Die Erziehungsberechtigte erstattete Dienstagmittag Anzeige bei der Polizei in Tarp. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Überholverstoßes ein.

Unfallbeteiligte, Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04638-8941-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: