Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Hürup - Kurios : Ponyhengst flieht, Kastration verschoben

Hürup (ots) - Donnerstagmittag, 25.04.13, gegen 12:45 Uhr, fuhr eine Pferdebesitzerin mit ihrem PKW-Anhänger-Gespann auf der K90, als plötzlich kurz hinter Hürup in Fahrtrichtung Sörup einer von zwei Ponyhengsten bei voller Fahrt aus ihrem Pferdeanhänger sprang.

Verkehrsteilnehmer wurden aufmerksam und versorgten den kleinen Hengst gemeinsam mit einem herbeigerufenen Tierarzt. Das Pferd zog sich Schürfwunden zu, schwere Verletzungen blieben aus. Offenbar hatte er sich selbständig aus dem Führstrick gelöst und sprang bei zirka 60 km/h aus dem Anhänger.

Die Pferdebesitzerin bemerkte die kuriose Flucht erst am Ziel, beim Tierarzt. Sie war mit dem Tier auf dem Weg zur Kastration.

Die Frau holte ihren Ponyhengst erleichtert zurück. Der Termin wurde verschoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: