Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1332) Rentnerin betrogen

Landkreis Fürth (ots) - Opfer von Betrügern wurde in den letzten Tagen eine betagte Seniorin aus Großhabersdorf, Landkreis Fürth. Dabei entstand ihr ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Die Frau war in den vergangenen Tagen in ihrer Wohnung von zwei Männern aufgesucht worden, die ihr unterstellten, sie hätte den Pkw eines der Männer angefahren. Den hierdurch entstandenen Sachschaden sollte sie mit 3.000 Euro begleichen. Die betagte Frau ließ sich von dieser Art überrumpeln, fuhr mit einem der beiden Männer zur Bank, hob die Summe dort ab und übergab sie den beiden Männern. Diese verließen anschließend die Wohnung der Frau. Als dem Opfer schließlich Zweifel kamen, wandte es sich am 06.06.2007 an die Polizei. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor dieser Masche und einem eventuell erneuten Auftreten. Sollte dies der Fall sein, wird gebeten, umgehend die Polizeieinsatzzentrale über Notruf 110 zu verständigen. Beschreibung des Duos: 1. ca. 30 - 35 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlank, schwarze, kurze Haare, bekleidet mit Blue Jeans und hellem Hemd. 2. ca. 50 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, grau melierte Haare, bekleidet mit einem dunklen Anzug. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fall nimmt die Polizeiinspektion Zirndorf, Telefon: (0911) 969270, entgegen. Peter Schnellinger/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: