Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1308) Seniorin bedroht und bestohlen

    Erlangen (ots) - Nachdem er widerrechtlich in ein Wohnheim gelangt war und dort mehrere Bewohner bestohlen hatte, musste ein 28 jähriger in die Untersuchungshaft. Am Samstag  Nachmittag (02.06.07) hatte eine 94 jährige Bewohnerin eines Seniorenheimes im Stadtsüden telefonisch mitgeteilt, dass sie von einem Mann bestohlen wurde. Zuvor hatte  er ihr ein in der Wohnung aufgefundenes Obstmesser entgegengehalten und sie so eingeschüchtert.  Aus einer Handtasche stahl er schließlich 45,- EUR Bargeld. Aufgrund der Personenbeschreibung der rüstigen Dame konnte der Verdächtige auf der Flucht, etwa 300 Meter außerhalb des Gebäudes,   festgenommen werden.  Bei seiner Festnahme führte er über 280 Euro Bargeld lose in seinen bei sich. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass  der 28 jährige Ungar zusätzlich aus mehreren unversperrten Zimmern Geld entwendet hatte. Da der Tatverdächtige keinen festen Wohnsitz hat, wurde von der   Staatsanwaltschaft Antrag auf Erlass eines Haftbefehls  gestellt.   Der Ermittlungsrichter am AG Erlangen kam am Sonntag diesem Antrag nach und schickte  den Mann in die U-Haftanstalt nach Nürnberg. / Ralph Koch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: