Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (829) Bei Festnahme Widerstand geleistet

    Nürnberg (ots) - 4 Polizeibeamte waren erforderlich, um einen 30-jährigen Nürnberger am 02.04.2007 in der Innenstadt festzunehmen. Der Mann leistete nämlich erheblichen Widerstand.

    Am frühen Morgen wurde der Mann am Königstor in Nürnberg einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn Haftbefehl bestand. Auf Grund dessen versuchten zunächst 2 Beamte, ihn festzunehmen, was aber an der heftigen Gegenwehr des Mannes scheiterte. Erst mit Unterstützung einer weiteren Streife gelang es, den Widerstand des 30-Jährigen zu brechen und ihn festzunehmen.

    Auch als er bereits gefesselt war, wehrte er sich mit Händen und Füßen gegen den Transport zur Dienststelle. Dort angekommen, wurde er zunächst ausgenüchtert und anschließend in eine JVA eingeliefert. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt.

    Der Beschuldigte wird wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung angezeigt, weil er die Einsatzkräfte zusätzlich mit unflätigsten Beschimpfungen bedachte.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: